Dropbox mit neuem Feature: Linkfreigabe für Dateien

Dropbox führt ein neues Feature ein. Bisher konnte man nur Ordner für andere Benutzer freigeben, jetzt allerdings gibt es dieses Feature auch für Dateien.

Ob Photo, Video oder das Text – das neue Feature der Dropbox erlaubt es Dateien direkt anzusehen. Dazu wird ein individueller Link erstellt, der dem Nutzer zugeschickt werden kann. Jeder, der diesen Link erhält bekommt eine Landingpage zu sehen auf der man dann das Video, das Photo oder das Dokument ansehen aber nicht editieren kann. Es ist nicht mehr notwendig die Dateien zu kopieren und sie dann auf dem Rechner zu öffnen. Ein ähnliches Feature kennt man vielleicht von GoogleDocs. Falls die Datei aber dennoch kopiert werden möchte, kann der Nutzer dies auch tun oder direkt in die eigene Dropbox speichern.

Dropbox: So funktioniert das neue Feature

Wie gewohnt klickt man auf den Ordner, aber anstatt diesen freizugeben benutzt man das Link-Symbol. Dropbox selbst hat folgende Illustrationen erstellt.

www.dropbox.com

desktop

mobile

Die Frage ob ein Link oder ein freigegebener Ordner besser ist beantwortet Dropbox damit, dass man Links am Besten nur dann nutzt wenn die Dateien nur angesehen werden sollen, während freigegebene Ordner eher dann passen wenn man mit vielen Nutzern an einem Dokument arbeitet.

Der selbstständige Journalist und Social Media Redakteur Christian Spließ begleitet Unternehmen und Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von Social Media Kampagnen. Christian Spließ ist einer der Social Influencer in NRW - vor allem über Twitter und Facebook.

www.homo-narraticus.de

One thought on “Dropbox mit neuem Feature: Linkfreigabe für Dateien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.