Home / Social Media / Facebook Targeting: Schutz vor Missbrauch bei Geschlecht, Location, Sprache, Alter

Facebook Targeting: Schutz vor Missbrauch bei Geschlecht, Location, Sprache, Alter 0

Pünktlich zum Start der EU-Datenschutzgrundordnung am 25. Mai 2018 hat Facebook seine Targeting-Möglichkeiten für Werbeanzeigen für organische Posts in Bezug auf Geschlecht, Location, Sprache und Alter eingeschränkt. Nach der Aufdeckung der Carmbridge Analytica Einflussnahme auf politische Meinungsbildung wurde bereits diese Änderung angekündigt. Es wird ab sofort also erheblich schwieriger, Werbeanzeigen Posts gezielt nur bestimmten demografischen Gruppen zuzuordnen.

Audience Restrictions neu

https://pixabay.com/de/h%C3%A4nde-frau-halten-ipad-menschen-1004131/

pixabay_geralt

Ab sofort sind die Sprachwahl-Optionen bei organischen Facebook Seiten-Beiträgen entfernt. Bei der geografischen Targeting-Auswahl können zwar weiterhin bestimmte Gebiete ausgewählt werden – doch der Ausschluss von bestimmten Regionen ist nicht mehr zulässig. Beim Alter kann zwar noch ein Mindestalter angegeben werden – doch kein Maximalalter mehr. Mit diesen Optionen soll die Diskriminierung einzelner Bevölkerungsgruppen durch das Anzeigen von Werbung bzw. Anzeigen von Polit-Propaganda verhindert werden. Man kann nun nicht mehr spezielle Botschaften gezielt an einzelnen Benutzergruppen ausspielen – zumindest ist das wohl Ziel der Targeting-Einschränkungen.

Die eingeschränkten Restriktionen haben wohl besonders weitreichende Folgen für mehrsprachige Facebook Seiten, wie Thomas Hutter in seinem erläuternden Beitrag zur Targeting-Änderung betont (Verlinkung am Ende des Beitrags). Vor Allem internationale und mehrsprachige Facebook Seiten haben bisher gern die Sprachauswahl genutzt, um Zielgruppen passgenau zu erreichen. Über die “Location”-Funktion und „Language“ konnten die Posts auf der Fanpage gezielt an die Sprache des Fans bzw. Besuchers der Fanpage angepasst werden. Das ist nun nicht mehr möglich. Seitenbetreiber müssen sich mit den anderen Möglichkeiten für mehrsprachige Posts begnügen. Thomas Hutter gibt Empfehlungen, wie zukünftig weiterhin Facebook Seiten als „Global Page“ funktionieren können.

Ergänzung: Ich hatte zunächst verstanden, dass auch im Werbeanzeigen-Manager das Micro-Targeting in Bezug auf Alter, Sprache, Region und Geschlecht nicht mehr möglich ist, wenn Werbeanzeigen als Newsstream-Posts erscheinen. Doch das war ein Irrtum. Danke an Sascha Dinse, der mich so rasch über Facebook korrigiert hat!

Thomas Hutter am 29. Mai 2018 zu den eingeschränkten Targeting-Restriktionen bei Facebook

Über Eva Ihnenfeldt

Die SteadyNews jetzt per WhatsApp abonnieren unter 01784084835 - Danke schön! Eva Ihnenfeldt ist seit vielen Jahren leidenschaftlich selbstständig - und für alle da, die sich unternehmerisch betätigen, die ihr berufliches Leben selbstbestimmt gestalten - und die gewinnorientiert kommunizieren wollen. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites