Fernsehen ist noch immer das meist genutzte Medium – doch Internet holt langsam auf

Nimmt man alle Erwachsenen Deutschlands zusammen, ist das Fernsehen weiterhin das meist genutzte Medium. 83 Prozent der über 14-Jährigen sehen mindestens vier Mal in der Woche fern. Doch bei den Jüngeren hat das Internet schon heute den TV-Konsum überholt: 82 Prozent der 14- bis 29-Jährigen sind mindestens vier Mal in der Woche im Internet, nur 71 Prozent sehen mindestens vier Mal wöchentlich fern. Vor allem bei jungen Männern ist das Internet mit seinen sozialen Netzwerken ein wichtiges Kontaktmedium zur Außenwelt.

Insgesamt haben in Deutschland erst 73 Prozent aller Haushalte Internetanschluss. 82 Prozent der vernetzten Haushalte verfügen über einen Breitbandanschluss wie DSL oder UMTS. Die restlichen Zugänge laufen weiterhin über Modems, ISDN-Modems oder ISDN-Karten.

Allgemein nehmen Laptops beim Internetzugang zu. 56 Prozent der Internetsurfer gehen über mobile Computer online. Die stationären PC’s hingegen werden weniger. Im vergangenen Jahr nutzten noch 81 Prozent die Standgeräte, 2009 waren es nur noch 76 Prozent. Das Handy nutzen erst ein Sechstel der vernetzten Haushalte für E-Mails und Internet.

Von allen erwachsenen Einwohnern Deutschlands nutzen mindestens vier Mal in der Woche:

  • 83 Prozent den Fernseher
  • 67 Prozent das Radio
  • 57 Prozent die Zeitung
  • 47 Prozent das Internet

Das Fernsehen wird von allen Altersgruppen vor allem als emotionales Medium gesehen. 62 Prozent entspannen sich beim TV-Konsum, 49 Prozent unterhalten sich, bei 40 Prozent gehen Sendungen „richtig unter die Haut“. Auch das Radio berührt emotional -vor allem Frauen empfinden Fernsehen, Radio und auch Zeitungen als emotionale Mittler. Nur beim Internet empfinden mehr Männer (34 Prozent) als Frauen (30 Prozent) emotionale Reaktionen.

Quelle: Zeit Online

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Fernsehen ist noch immer das meist genutzte Medium – doch Internet holt langsam auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.