Google+: Über Helpouts können Anbieter als Experten Videoberatung anbieten

Google hat im Rahmen der Google Hangouts (Videochats) einen neuen Dienst gestartet – zunächst nur in englischer Sprache. Experten bieten auf diesem Helpout-Marktplatz kostenpflichtig ihre Kenntnisse an (z.B. für 10 Dollar bei 15 Minuten – oder für 1 Dollar pro Minute…) und stehen per Google Hangout den Fragenden im Videochat zur Verfügung. Google erhält 20 Prozent der Honorare für die Beratung. Zahlungen werden über den Googles Abrechnungsdienst Wallet abgewickelt.

Der Google+ Experten-Chat Helpout

Nicht jeder Experte kann das neue Angebot von Google nutzen. Anbieter brauchen zunächst einen Einladungscode von Google um teilnehmen zu können. In deutscher Sprache ist der Experten Videochat noch nicht verfügbar. Bisher gibt es acht Kategorien, z.B. Kochen,  Musik, Computer, Gesundheit. Nicht nur nach Minuten wird abgerechnet – es können auch Pauschalpreise vereinbart werden. Auch einige kostenfreie Angebote sind zugelassen.

Experten können nicht nur per Videoverbindung mit Ratsuchenden in Verbindung treten – sie können auch wie bei einem Webinar den Bildschirm teilen und Präsentationen zeigen. Google verspricht, den Expertenchat so früh wie möglich auch in anderen Ländern wie Deutschland zu starten.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

2 thoughts on “Google+: Über Helpouts können Anbieter als Experten Videoberatung anbieten

  • Reply Birgit Schultz 12. November 2013 at 10:25

    Hallo Eva,

    super, danke für den Hinweis! Im Grunde habe ich ja schon 2012 genau so etwas über Skype gemacht. Dass es künftig eine Plattform für solche Expertenchats (ich hatte es „Marketing-Sprechstunde“ genannt) gibt, finde ich prima. Vor allem auch die unkomplizierte Abrechnung über Wallet. Denn das war ein Thema, das mir am meisten Kopfzerbrechen bereitet hat.

    Wer vor Einführung des Expertenchats von Google Interesse hat, so etwas einmal über Skype auszuprobieren, kann mir gerne eine E-Mail an [email protected] senden. Mit der Betreffzeile „Marketing-Sprechstunde wie bei Steadynews“ gibt’s dann 60 Minuten Beratung per Skype umsonst (einmalig und leider nicht für meine Bestandskunden).

    Eine gute Woche wünscht

    Birgit

    • Reply Eva Ihnenfeldt 13. November 2013 at 11:22

      Und sicher bist Du eine der Ersten, die auch in Deutschland als Expertin mit Helpouts arbeiten wird – danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.