Hajo Banzhof ist tot – gestorben am 11. Februar 2009

Hajo Banzhof habe ich eine Menge zu verdanken. Als ich mit Ende Zwanzig den Wunsch entwickelte, mich geistig und spirituell weiterzuentwickeln, gaben mir seine Bücher über Tarot wichtige erste Impulse, um grundlegende Weisheiten des Wesens Mensch zu verstehen. Denn Tarot ist doch nichts weiter als die Beschreibung eines Menschenlebens: „Der Weg des Narren“. Und nun ist er ganz plötzlich gestorben, in Sekunden, mit erst 59 Jahren, und das tut mir leid…

Nun habe ich mehr als zwanzig Jahre Zeit gehabt, weiter zu lernen, habe mit Anfang 30 eine Heilpraktikerausbildung erfolgreich absolviert, habe mich 15 Jahre lang mit dem I-Ging beschäftigt, bin spirituell Anhänger vom Tao Te King und seinem Lehrer Laotse, habe eingehend Rudolf Steiner studiert, und wachse gerade in die obersten Schichten von Astrologie hinein – eine faszinierende Geisteswissenschaft, die ich wohl kaum noch tiefgehend erforschen kann – dafür braucht man viele, viele Jahre und viele, viele gute Lehrer.

Meine neue Internet-Seite www.china-spirit.de will mit der Zeit ein Forum werden für Menschen, die ebenfalls das Bedürfnis haben, an sich zu arbeiten – und dafür Methoden und Wege suchen. Zurzeit veröffentliche ich erst einmal täglich den Mondkalender – also das, was uns alle beeinflusst an astrologischen Konstellationen – das, was jeder erfahrene Gärtner und Bauer weiß und anwendet. Aber es wird mehr – und ich hoffe, es wird gut. In Memoriam Hajo Banzhof nun einige Zeilen aus dem Tao Te King:

„Der Berufene hat kein eigenes Herz.
Er macht das Herz der Leute zu seinem Herzen.
Zu den Guten bin ich gut,
zu den Nichtguten bin ich auch gut;
denn das Leben ist die Güte.

Zu den Treuen bin ich treu,
zu den Untreuen bin ich auch treu;
denn das Leben ist die Treue.
Der Berufene lebt in der Welt ganz still
und macht sein Herz für die Welt weit.

Die Leute alle blicken und horchen nach ihm.
Und der Berufene nimmt sie alle an als seine Kinder.“
Laotse, Tao Te King

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.