Halleluja! Endlich können bei WhatsApp Nachrichten nur noch an maximal 5 Kontakte geschickt werden

Wir alle kennen das: Vor Allem zu Feiertagen bekommen wir massenweise Bilder, Videos und Sprüche bei WhatsApp geschickt, weil es bisher so leicht war, mit wenigen Klicks die Grüße und guten Wünsche an hunderte von Kontakten aus dem Adressbuch weiterzuleiten. Hinzu kamen Gerüchte, Statements, Kettenbriefe und Petitionen, die sich über den Messenger oft genug wie Lauffeuer verbreiteten. In Indien führten die massenweisen WhatsApp-Weiterleitungen sogar zu Lynchmorden, weil so viele an die Gerüchte glaubten, die dort verbreitet wurden!

Statt an 20 kann man nun nur noch an maximal 5 WhatsApp-Kontakte Nachrichten weiterleiten. Es ist also weiterhin möglich, Spam und Kettenbriefe weiterzugeben, doch es wird mühevoller. An dieser Stelle möchte ich jedoch einen Appell an unsere Leser weitergeben: Bitte habt Erbarmen mit Euren Freunden, die auch ohne Eure Messages in Mails und Nachrichten ertrinken.

Lustige Videos, Sprüche, Festtagswünsche, Aufrufe  und gehaltvolle Botschaften gehören in den Newsstream bei Facebook. Da kann man gucken oder weiterscrollen. Persönliche Nachrichten sollten persönlichen Mehrwert enthalten. Massenmails sind schon für den E-Mail-Posteingang eine Belastung – wie viel mehr dann für unsere Messenger, denen man nicht durch Spam-Filter entkommen kann. Habt Erbarmen, ein Messenger ist kein Newsstream 🙂

Im Juli 2018 wurde es bereits in Indien eingeführt wegen der Auswüchse

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.