Home / Social Media / Human Connection: Ein soziales Netzwerk der neuen Generation

Human Connection: Ein soziales Netzwerk der neuen Generation 2

Nina Grenningloh Reynes aus Toronto: Keine Frage, 2017 war ein herausforderndes Jahr. Als Deutsch-Amerikanerin mit aktuellem Wohnsitz in Toronto, Kanada, erlebte ich die globale politische und gesellschaftliche Achterbahnfahrt zwar von einem relativ stabilen Standort aus, aber natürlich sind auch meine neuen kanadischen Freunde genauso besorgt um die politische Situation in den USA mit Trump im weißen Haus. In Deutschland werden nach wie vor schwierige Sondierungsgespräche geführt, nachdem das Land einen Rechtsruck in der Bundestagswahl erlebt hat.

Um zum Human Connection Netzwerk zu kommen, einfach auf das Bild klicken

Global beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen des Klimawandels, einer zunehmend auseinander klaffenden Gesellschaft in Reich und Arm, der Macht von multinationalen Unternehmen, die politisch mehr Einfluss haben denn je, und nicht zuletzt mit politisch motivierten Kriegen, die eine beispiellose Flüchtlingswelle in Europa ausgelöst haben.

Alles in allem scheint es, dass die Menschheit enger zusammenkommen muss, um gemeinsam unsere globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern und an innovativen, zukunftsorientierten Lösungen zu arbeiten. Und ich bin sicher, dass die fortschreitende digitale Revolution eine große Rolle spielen wird, wenn wir unsere Welt für nachkommende Generationen fit machen wollen.

Ein deutsches Startup hat diese Herausforderung für sich angenommen und arbeitet an einem neuartigen sozialen Netzwerk, das Menschen in Deutschland und weltweit ermöglicht, gemeinsam an Social Change Projekten zu arbeiten.

Ein gemeinnütziges Wissens- und Aktionsnetzwerk für eine bessere Welt

Human Connection, ein gemeinnütziges Wissens- und Aktionsnetzwerk strebt den positiven lokalen und globalen Wandel der Gesellschaft an und schafft die Basis, um den persönlichen Einflussbereich jedes Einzelnen in seinem vollen Potential zur Entfaltung zu bringen.

Dennis Hack, Gründer und Geschäftsführer von Human Connection

Konzipiert wurde Human Connection vom Tüftler und Unternehmer Dennis Hack, um den offenen und kooperativen öffentlichen Austausch von Wissen, Ideen und Projekten zu fördern. „Die Welt ist im Umbruch. Die Menschen brauchen eine funktionale, neutrale und transparente Online-Plattform, um den Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam zu begegnen“, erklärt Hack. Gemeinnützige Organisationen und Projekte zur Förderung des sozialen Wandels können sich auf der Plattform ebenso wie einzelne User registrieren und sie als Kontaktpunkt und Werkzeug für ihre Zusammenarbeit nutzen.

Damit Human Connection tatsächlich wirkungsvoll und praktisch funktioniert, hat das Team um Dennis Hack mit der INALCO von der Universität Sorbonne in Paris sowie der Hochschule der Medien in Stuttgart zusammengearbeitet. Die Forschungsergebnisse aus diesen Kooperationen fließen in die Entwicklung der Plattform ein, so dass die Funktionen und Aufgaben von Human Connection einem Social Network mit einem echten sozialen Auftrag gerecht werden. Momentan arbeiten vier Angestellte und zahlreiche Freiwillige an der ersten Version des Netzwerks.

Geschaffen wird eine Plattform, die themenbasiertes Wissen mit Aktion verbindet. Übersichtlich und einfach werden alle grundlegenden Handlungsmöglichkeiten im gesamten non-profit und gemeinnützigen Bereich dargestellt.

Um die Basisversion des Netzwerks bis zum Herbst 2018 zur Verfügung stellen zu können, präsentiert Human Connection im Moment zwei Kampagnen:

Indiegogo Crowdfunding Kampagne

Die Indiegogo Crowdfunding Kampagne soll eine internationale Changemaker Community ansprechen. Unterstützen kann man die Kampagne, die noch bis zum 17. Januar läuft, von allen Ländern aus.

Patenschaft “Wir werden 3000”

Gleichzeitig lädt Human Connection Unterstützer ein, Pate des Netzwerks zu werden und mit einem monatlichen Beitrag von 10 Euro die Entwicklung und Programmierung zu unterstützen.

Was macht Human Connection so besonders?

Um einen Eindruck über die Funktionen und Eigenschaften von Human Connection zu erhalten, rate ich Interessierten, den “Bee Movie” anzuschauen. Dort wird anhand eines Beispiels erklärt wie jeder einzelne gleich innerhalb des Netzwerks in Aktion treten kann.

Human Connection macht den Stand der Entwicklung transparent und lädt Unterstützer und Interessierte ein, an aktuellen Netzwerkpräsentationen teilzunehmen sowie den “Meet The Team” oder Botschaftermeetings beizuwohnen. Aktuelle Termine aller Besprechungen sind auf der Website zu finden.

Die Finanzierung des Projekts erfolgt durch Spenden – ist also ein gemeinnütziges Projekt, das keine kommerziellen Ziele verfolgt. Dennis Hack betont, dass Human Connection werbefrei sein wird. Die im Netzwerk gesammelten Daten werden nicht kommerziell genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Server, auf denen die Plattform betrieben wird, stehen in Deutschland und unterstehen dem deutschen Datenschutzgesetz.

Wer die Indiegogo Kampagne unterstützen oder auf Social Media teilen möchte, kann dies hier tun:

Human Connection Indiegogo Kampagne

https://igg.me/at/humanconnectionorg/x

Tweet Vorlage

Habt Ihr schon von Human Connection @hc_deutschland gehört? Das gemeinnützige Wissens- und Aktionsnetzwerk von Menschen, für Menschen. Für positiven lokalen und globalen Wandel in allen Lebensbereichen. Ich bin dabei! https://igg.me/at/humanconnectionorg/x

Angabe: Nina Grenningloh Reyes unterstützt Human Connection aktuell mit Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen in englischsprachigen Märkten.

Über Nina Grenningloh Reyes

Nina Grenningloh Reyes ist Gründerin von Communications Rebel und entwickelt Marketing- und Kommunikationsstrategien für Unternehmen und Nonprofits in Nordamerika und Deutschland, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Welt ein Stückchen besser machen. In Deutschland hat sie zum Beispiel mit Lunapads und Greenpicks gearbeitet, und sie hilft Human Connection aktuell auf englischsprachigen Märkten zu wachsen. In den USA hat sie Marketingkampagnen für die St. Baldricks Foundation und für Woodbury School of Architecture betreut. Nina Grenningloh Reyes lebt seit Anfang 2016 in Toronto, Kanada, wo sie beim Centre for Social Innovation zu finden ist. www.communicationsrebel.com

 

Human Connection in 2 min: „Bee or not to bee“ from Human Connection on Vimeo.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites