Ist Langeweile langweilig? fragt sich Brigitte Jülich

Kennen Sie das? Wenn uns im Alltag mal langweilig wird, fühlen wir uns hilflos und unproduktiv. Ich persönlich kenne Langeweile aus meiner Teenagerzeit, als ich noch nicht über meine Kontakte und meine Zeit so verfügen durfte. Ich hatte schon damals das Gefühl, ich verpasse etwas.

Aber den Erwachsenen geht es da nicht anders. Der sich langweilende Partner stößt an unsere Grenzen. Kennen Sie den Sketch von Loriot? Der Mann sitzt einfach im Sessel. Seine Frau hat 1000 Vorschläge, was er machen sollte. Dabei will er nur „da sitzen“!

Und was machen wir, wenn uns der Alltag eine Pause gönnt? Wir putzen die Fugen im Badezimmer! Genau! Wir verderben uns und dem anderen die gute Laune.
Dabei ist die lange Weile ein Geschenk. Es ist kostbar und müsste geschützt werden.

Warum erlauben wir uns nicht, einfach „dumm“ aus dem Fenster zu schauen? Wir können innehalten! Wir können unsere Gedanken schweifen lassen.

Zur Ruhe kommen heißt, sich Themen zu stellen, die in aktiven Zeiten nicht so deutlich werden. Es tut sehr gut, diesen Themen Raum zu lassen. Probieren Sie es aus. Gönnen Sie sich lange Weile.

Im erwachsenen Alter gönne ich mir persönlich die lange Weile in Klostermauern. Und wo wollen Sie sich Pausen gönnen?

Ihre Brigitte Jülich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.