Home / Social Media / Klinsmann: das Bild in der taz – „Gekreuzigter Jesus“ – ist erlaubte Parodie

Heute hat das Landgericht München entschieden: die einstweilige Verfügung gegen die Titelseite der taz-Osterausgabe ist gescheitert. Das Bild vom gekreuzigten Klinsmann darf weiter gezeigt werden – es ist eine erlaubte Parodie, die nicht übermäßig Klinsmann’s Persönlichkeitsrechte verletzt – auch wenn er sich, als tief religiöser Mensch – dadurch tief verletzt fühlt. Hier der Link zum provokanten Bild aus der taz

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites