Home / Social Media / Mit Empathie zum Erfolg: Gelungene Selbstdarstellung dank perfektem Eigenmarketing

Mit Empathie zum Erfolg: Gelungene Selbstdarstellung dank perfektem Eigenmarketing 0

In der heutigen Arbeitswelt braucht man bekanntlich nicht nur ein gesundes Durchsetzungsvermögen und das passende Fachwissen, sondern ebenso ausreichendes Talent, hin und wieder ein ziemlich dickes Fell und auch einen gewissen Hang zur Selbstdarstellung. Denn wer sich unter Wert verkauft, hat es bereits in der Bewerbungsphase nicht gerade leicht. Darüber hinaus gibt es allerdings noch eine weitere Eigenschaft, die ebenfalls äußerst wichtig ist, häufig jedoch von vielen Menschen deutlich unterschätzt wird: Empathie. Denn wer erfolgreiches Eigenmarketing betreiben möchte, sollte definitiv wissen, was Einfühlungsvermögen im Job bedeutet und wie man es richtig einsetzt. Aber wie funktioniert das denn eigentlich am besten? Und wie kann man im Optimalfall schon in der Bewerbung zeigen, dass man über eine ausgeprägte Sensibilität verfügt?

Vorab gilt zu verstehen, warum Eigenmarketing heutzutage wichtiger ist denn je. Zum einen ist es schon seit einiger Zeit Gang und Gäbe, dass Gehaltserhöhungen, Beförderungen und auch die Vergabe von wichtigen und prestigeträchtigen Aufgaben meist an die Mitarbeiter gehen, die sich einen guten Ruf in dem Unternehmen erarbeitet und dort mehr Freunde als Konkurrenten haben – relativ unabhängig von ihren Qualifikationen und dem vorhandenen Fachwissen. Das mag auf den ersten Blick vielleicht etwas unfair erscheinen, doch wer sich selbst gut verkaufen kann, erhöht nun mal ganz automatisch seine Chancen auf eine erfolgreiche Karriere. Ferner stärkt das Eigenmarketing nicht nur die Position und das Ansehen innerhalb der Firma, sondern verbessert gleichwohl das Gesamtbild, das andere von einem haben.

Hinzu kommt, dass die Selbstdarstellung durch Eigenmarketing häufig dann am besten funktioniert, wenn man empathisch auf andere Menschen zugeht und den offenen Dialog sucht. So zeigt man seinem Gegenüber binnen kürzester Zeit, dass man sowohl eine gewisse emotionale Intelligenz besitzt, als auch das nötige Fingerspitzengefühl. Allerdings sollte man damit keinesfalls übertreiben, da sonst schnell die Gefahr besteht, dass man auf andere abgehoben, arrogant oder gar selbstverliebt wirkt. Hier kommt es also ganz darauf an, die perfekte Balance zu finden und zu verhindern, dass sich die wohlwollende Empathie in überhebliches Mitleid verwandelt. Um sich selbst ins rechte Licht zu rücken, kann es darüber hinaus nicht schaden, wenn man schon möglichst frühzeitig damit beginnt, auf die Bedürfnisse und die Wünsche anderer einzugehen.

Eigenmarketing und Empathie sind schon bei der Bewerbung gefragt

Wer bereits während der Bewerbungsphase einen guten und vor allem bleibenden Eindruck hinterlassen möchte, sollte schon anhand der Stellenanzeige erkennen können, welches Maß an Empathie und Selbstdarstellung angebracht ist. Dazu sollte man die Jobbeschreibung aufmerksam lesen und auf gewisse Begriffe und Umschreibungen achten. Wenn das Unternehmen beispielsweise nach kommunikationsstarken Mitarbeitern sucht, Führungsqualitäten erwartet oder großen Wert auf eine ausgeprägte Kooperationsbereitschaft legt, sollte man auch deutlich zeigen, dass man genau diese Eigenschaften zu bieten hat. Dafür ist es unabdingbar, dass man sich selbstbewusst präsentiert, ohne zu übertreiben oder gar auf Unwahrheiten zurückzugreifen. Denn wer bei seiner Bewerbung lügt, um besser dazustehen und die Chancen auf den Job zu erhöhen, riskiert damit nicht nur die eigene Glaubwürdigkeit, sondern ebenso eine fristlose Kündigung.

Die besten Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Eigenmarketing

Eine gesunde Selbstdarstellung erfordert in erster Linie eine realistische Selbsteinschätzung. Daher sollte man sich auch die Frage stellen, worin die eigenen Stärken liegen und wie man diese am besten ausspielen und einsetzen kann. Wichtig: Sowohl bei der Suche nach den eigenen Talenten, als auch bei deren Anwendung, sollte man vor allem immer ehrlich zu sich selbst sein. Sich durch spezielle Eigenschaften von anderen abzuheben ist dabei nicht nur erlaubt, sondern in gewisser Hinsicht auch erwünscht – doch wer sich auf arrogante Art und Weise über andere stellt und davon ausgeht, dass einem niemand sonst das Wasser reichen kann, wird schnell merken, dass der Grat zwischen selbstbewusst und selbstverliebt nur sehr schmal ist.

Und laut den Karriere-Experten der Süddeutschen Zeitung erkennen die meisten Personaler schon während des Vorstellungsgespräches relativ schnell, wer tatsächlich empathisch ist und wer das Einfühlungsvermögen nur vorspielt. Darüber hinaus sollte man nie vergessen, dass man seinen Worten stets auch Taten folgen lassen muss. Wer sich selbst in den höchsten Tönen lobt und mit seinen Fähigkeiten angibt, sollte diese also auch jederzeit in der Praxis unter Beweis stellen können. Dementsprechend ist auch hier ein hohes Maß an Ehrlichkeit empfehlenswert. Abschließend sei gesagt, dass es immer einen guten Eindruck macht, wenn man anderen unter die Arme greift und hilfsbereit handelt – denn das zeigt nicht nur eine gute soziale Kompetenz, sondern gleichzeitig auch, dass man schlicht und einfach ein Gespür dafür hat, wann andere Menschen Hilfe brauchen.

Autorenbox:

Sven Schäfer arbeitet bereits seit über zehn Jahren als selbstständiger Journalist und Autor für diverse Online-Portale, (Tages-)Zeitungen und Magazine. Seit nunmehr einem Jahr schreibt er unter anderem auch für Lebenslauf.de. Dort zeichnet er sich vor allem durch sein Expertenwissen
in Bezug auf optimierte Bewerbungsabläufe und
die strukturellen Inhalte von Lebensläufen und Anschreiben aus.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites