Online Petition gegen die Gefahren der systematischen Massenüberwachung – von Schriftstellern

Eva Ihnenfeldt: Eigentlich bin ich kein Freund von Online-Petitionen, da ich lange brauche bis ich mir eine fundierte Meinung gebildet habe – und ich nicht gern mit emotional dramatischen Themen gelockt werde. Dich diese Petition bei Change.org habe ich aus vollem Herzen unterzeichnet und über die sozialen Netzwerke geteilt. Insgesamt 562 international berühmte Schriftsteller und Künstler haben sich zusammengetan und einen Text gegen die Gefahren der systematischen Massenüberwachung verfasst bzw. unterzeichnet, der eindrücklich und klug auf den Punkt bringt, in welchen Wahnsinn wir da gerade schlittern.

Am 10. Dezember 2013 wurde der Aufruf in über 30 internationalen Zeitungen veröffentlicht. Umberto Eco, Elfriede Jelinek, Günter Grass, T.C. Boyle, Margaret Atwood, Henning Mankell, Björk schätze ich sehr. Sie alle haben ihrer Stimme Ausdruck verliehen mit der Unterzeichnung. Bis heute (13.12.13) sind es insgesamt bereits 137.000 Unterstützer. Ich hoffe dass die Petition so laut und dringlich wird und sich so viral verbreitet dass unsere Politiker gezwungen sind das Thema nicht länger zu ignorieren. Wenn unsere Überzeugungen und Intimitäten gesammelt werden sind wir erpressbar – jeder Einzelne – und das darf nicht sein.

Zur Petition auf change.org: Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.