Perfekt präsentieren mit „Prezi“. Alternative zu Powerpoint, kostenlos und sagenhaft gut

Prezi ist ein Präsentationsprogramm, das man direkt über das Web bedienen und nutzen kann. Die Handhabung ist „unglaublich intuitiv“ und die Möglichkeiten gehen über das, was Powerpoint und Keynote bieten, weit hinaus. Der Kommunikationsexperte Martin Metzmacher veranstaltet am 31. März 2011 einen Workshop im Unperfekthaus in Essen, bei dem die Teilnehmer in drei Stunden lernen können, Prezi zu bedienen. Wer seinen Laptop mitbringt, kann direkt vor Ort seine erste multimediale Prezi-Präsentation erstellen. Im Folgenden ein Überblick über die Möglichkeiten und ein kurzes Einführungsvideo.

Prezi beruht auf den Prinzipien und Vorteilen einer Mindmap und funktioniert ähnlich wie ein Whiteboard. Auf einer unbegrenzt großen Präsentationsfläche können Textfelder, Bilder, Filme und weitere Objekte eingefügt werden. Mit der Maus kann der Vortragende auf der Fläche wandern, kann Objekte verkleinern/ vergrößern/ verschieben und drehen. Einzelne Präsentationselmente können durch Pfade verbunden werden.

Falls ein Element mit einem anderen Element durch einen solchen Pfad verbunden ist, kann man sich ähnlich wie bei Google Earth anzoomen, was atemberaubende Effekte mit sich bringt.

Vor allem Werbe- und PR-Agenturen, Architekten, Beratungsunternehmen, Vertriebler und Trainer können über Prezi die Zuschauer für sich gewinnen, denn die Wirkung bleibt im Gedächtnis.  Ein weiterer Vorteil gegenüber Powerpoint ist, dass der Vortragende bei der Präsentation flexibel bleibt. Man muss nicht linear vor- und rückwärts klicken, sondern kann sich fließend über die Fläche bewegen, und bei Fragen und Anregungen auf spezielle Aspekte eingehen.

Prezi basiert auf einem Freemium-Modell. In der kostenlosen Version kann jeder im Web darauf zugreifen, kann Präsentationen erstellen und erhält 100 MB Datenspeicher. Allerdings sind die Präsentationen bei dieser kostenlosen Version öfffentlich einsehbar und mit dem Prezi-Logo gekennzeichnet. Neben der kostenfreien Version gibt es zwei kostenpflichtige Varianten: die preiswertere erlaubt das Erstellen nicht-öffentlicher Präsentationen, entfernt das Prezi-Logo und erweitert den Datenspeicher. Die teure Version beinhaltet, dass man den Editor herunterladen kann und auch offline Präsentationen erstellen kann.

Am 31. März 2011 findet im Unperfekthaus (UPH) ab 13 Uhr ein dreistündiger Workshop mit starkem Praxisanteil statt. Referent ist Kommunikations- und Webexperte Martin Metzmacher. Alle weiteren Informationen zum Workshop sowie die direkte Ticket-Buchung hier über Xing

Prezi-Workshop im Unperfekthaus in Essen am 31. März 2011

 

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

One thought on “Perfekt präsentieren mit „Prezi“. Alternative zu Powerpoint, kostenlos und sagenhaft gut

  • Reply Arne Schulenberg 22. März 2011 at 14:12

    Liest sich sehr interessant. Ein direkter Link zur Webseite von Prezi wäre bei diesem Artikel noch ganz nett.
    Heldenhafte Grüße!
    Arne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.