Home / Social Media / #Podcast-Formate für das „Lebenslange Lernen“? Schulfunk neu gedacht? Gefällt mir!

#Podcast-Formate für das „Lebenslange Lernen“? Schulfunk neu gedacht? Gefällt mir! 0

Als ich Kind war, gab es noch ganz viel „Schulfunk“ im Radio. Zwar fand ich es etwas gruselig, wie dort Geschichte, Naturwissenschaften, Fremdsprachen, Politik und Kulturwissenschaften vermittelt wurden, doch als Erwachsener ist man wohl dem zusätzlichen Lerngenuss offener gegenüber eingestellt als ein Schulkind. Nun las ich in der wuv, dass der nächste Podcast-Trend der „Educast“ sein könnte – oh wie sehr ich mir das wünsche! Podcasts sind so ideal, weil man sie zeitunabhängig nachhören kann, wann immer es passt, und weil man sie zwanglos abonnieren kann nach dem Motto „Mal hören, ob diese Folge für mich hörenswert ist“

Lebenslanges Lernen – Bürde oder Freude?

Da ich in der Erwachsenenbildung tätig bin, weiß ich, wie glücklich es Menschen machen kann, wenn diese

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

mitten im Berufsleben noch einmal eine Auszeit nehmen können für eine anspruchsvolle Weiterbildung. Als Erwachsener ist Lernen plötzlich nicht mehr verbunden mit Belohnung und Strafe – jetzt geht es um Lust und die Erfüllung von Visionen!

Podcasts haben den Vorteil, dass sie sich beweisen müssen im großen Dschungel der Angebote. Langweiliges wird rasch wieder abbestellt, und reine Unterhaltung muss schon extrem gut unterhalten, um sich durchzusetzen. Denn wenn es uns Konsumenten an etwas nicht mangelt, dann an Unterhaltungsangeboten (mit darin platzierter Werbung). Davon haben viele genug.

Man sieht tatsächlich bei den Podcast-Kategorien, dass die Erwachsenen sich am Liebsten informieren und dazulernen, wie die wuv berichtet. Nachrichten, Wissensbeiträge, Hintergründe und alles, was Geist und Seele bereichert, stehen ganz oben auf der Podcast-Vorliebe der Deutschen. Wie herrlich wäre es, wenn sich der gute alte Schulfunk auf diese Weise erneuern könnte!

Educast – ein neuer Podcast-Trend?

Sicher muss zunächst viel experimentiert und wieder verworfen werden, bevor sich begeisternde Educast-Formate durchsetzen können. Ich selbst höre für meinen Marketing-Bereich am Liebsten lange Interview mit erfolgreichen Unternehmern und Marketing-Experten – am Allerliebsten den OMR-Podcast mit Philipp Westermeyer.

Aber ich höre auch gern die „Nussschale“ Hier erklärt teubi alle möglichen Thematiken aus der Wissenschaft. In sieben bis zehn Minuten lerne ich hier etwas aus dem weiten Spektrum von Physik, Mathematik, Künstlicher Intelligenz, Astronomie und Informatik. Die paar Minuten Zeit hat man doch immer mal – und teubi hat die Fähigkeit, unterhaltsam und partnerschaftlich zu vermitteln. So ganz anders, als man es aus der Schule kennt…
Zum Podcast Nussschale

Wie gern wüsste ich noch viel mehr über innovative Technologien, geschichtliche und politische Zusammenhänge, den menschlichen Körper und die Bedeutung von Kunst und Musik. Interviews sind schon eine gute Grundlage, doch „echte“ Fortbildungsprogramme können noch weit mehr. Zum Beispiel könnte man Begleitmaterial anbieten und eventuell auch Abschlüsse ermöglichen. Alles denkbar!

Also liebe Schulen, Universitäten und öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten: Lasst Euch was einfallen. Das Volk will lernen – und ehrlich gesagt bleibt uns im digitalen Zeitalter auch nichts anderes übrig für Beruf und Privatleben…

wuv: Der nächste Trend bei Podcasts – Educasts!

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites