Selbständige gehen seltener krank zur Arbeit als abhängig Beschäftigte

Erstaunlich: obwohl doch jeder weiß, dass Selbständige im Schnitt weitaus mehr arbeiten als abhängig Beschäftigte („selbst und ständig“), sind sie eher in der Lage, eine Krankheit auzukurieren als angestellte Mitarbeiter. Denn 74 Prozent aller Beschäftigten gehen auch krank zur Arbeit – bei den Selbständigen sind es „nur“ 52 Prozent.


Ob Pflichtgefühl oder Angst: abhängig Beschäftigte schleppen sich häufig an den Arbeitsplatz, wenn sie eigentlich zu Hause bleiben sollten, da sie wirklich krank sind. Das berichtet die Bertelsmann-Stiftung in ihrem Mitte September 2009 vorgestellten Gesundheitsmonitor. Vor allem Singles gehen auch krank zur Arbeit – und zwar zu 80 Prozent. Bei Paaren und Familien sind es 69 Prozent der Befragten, die sich nach eigenen Angaben wider besseren Wissens zur Arbeit quälen.

Immerhin 65 Prozent der Beschäftigten gaben an, dass sie im Krankheitsfall auf das Verständnis von Vorgesetzten und Kollegen rechnen konnten.

Fazit: zwar arbeiten Selbständige mehr als der Durchschnitt – doch sie können sich ihre Zeit besser frei einteilen und sind weniger äußeren Zwängen ausgesetzt. Kein Wunder, dass auch andere Studien belegen, dass Selbständige im Durchschnitt gesünder, glücklicher und interessanter leben als abhängig Beschäftigte!

Quelle: Spiegelonline

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.