Teleshopping 2.0: Livestream-Shopping über Social Media Kanäle kommt auch zu uns

In China gibt es socialmedia basiertes Teleshopping schon seit Jahren – vor Allem über Alibaba. Nun soll die Live-Show, bei der Zuschauer direkt kaufen und kommunizieren können, auch bei uns starten. In den USA bietet Amazon seinen Händlern schon eine Live Creator-App an. Allerdings ist das noch nicht vergleichbar mit den chinesischen Live-Shopping-Events, die manchmal eher an den Eurovision Song Contest erinnern als an eine Produktvorführung mit Bestellfunktion…

Ähnlich wie im klassischen Teleshopping werden im Live Stream-Shopping Produkte angeboten, die nur in begrenzter Menge verfügbar sind – oder nur während der Ausstrahlung vergünstigt erhältlich sind.

In China haben schon 2019 dreißig Prozent der Bevölkerung Live Stream-Shopping Shows geschaut. Alibaba machte am chinesischen Single Day rund 25 Prozent des Umsatzes über Live Stream-Shopping.

Für Influencer, Prominente und Unternehmens-Repräsentanten kann das Live-Format eine Riesenchance sein, um erfolgreich zu verkaufen. Wenn es gelingt, direkt über die Käufe Provisionen an die „Stars“ im Social Media TV zu überweisen, werden sicher sehr rasch viele neue E-Commerce-Kanäle bei Instagram und Co entstehen.
Bei Instagram gibt es die Streaming-Funktion heute schon mit Einschränkungen. Noch ist es nicht möglich, als Konsument direkt zu kaufen und zu bezahlen.

Die technische E-Commerce-Infrastruktur ist bei Plattformen wie YouTube, Instagram, Facebook, Pinterest und WhatsApp noch nicht gegeben. Es könnte gut sein, dass TikTok schneller auch in Europa Live-Shopping anbieten kann, weil sich dieser Zusammenschluss aus Unterhaltung, Produktpräsentation und Kauf in China schon seit Jahren etabliert und optimiert hat. Man wird sehen – auf jeden Fall wird Social Shopping über Live-Streams kommen, da es ganz einfach dem Zeitgeist entspricht. Wir kaufen schon lange nicht mehr aus einem Mangel heraus, sondern aus Lust und als Droge. Teleshopping ist nicht nur was für frustrierte ältere Damen, gerade junge Menschen verknüpfen gern Gaming-Kicks mit Produkt-Überraschungen, die nach Hause geliefert werden. So wird jeder Tag zu Weihnachten – und natürlich ist jedes selbst gemachte Geschenk auch noch ein einmaliges Hammer-Schnäppchen. Ist doch klar…

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.