Volkszählung 2011: Informationen und Fragebogen

Am 9. Mai 2011 startet die Volkszählung in Deutschland. Per Fragebogen werden rund 10 Prozent der Bundesbürger stichprobenartig befragt. Die letzte Volkszählung fand im Jahr 1987 statt, als die Bundesrepublik noch geteilt war. Die Befragung findet zwischen dem 9. Mai und dem 2. August 2011 statt. Die ausgewählten Einwohner werden hierfür rechtzeitig angeschrieben.

Neben der Befragung von 7,9 Millionen Bundesbürgern werden die Daten verschiedener Ämter (Meldeämter und Bundesagentur für Arbeit) für die Volkszählung zusammengetragen. Außerdem müssen sämtliche 17,5 Millionen Immobilienbesitzer Auskünfte erteilen. Diese zwei Befragungen sind völlig getrennt voneinander zu betrachten. Es kann also sein, dass Immobilienbesitzer beide Befragungen mitmachen müssen.
Abgefragt wird bei den Immobilienbesitzern:

Für das Gebäude:

  • Anschrift
  • Eigentumsverhältnisse
  • Art des Gebäudes
  • Gebäudetyp
  • Baujahr
  • Heizungsart
  • Zahl der Wohnungen im Gebäude

Für jede Wohnung im Gebäude:

  • Art der Wohnungsnutzung
  • Eigentumsverhältnisse
  • Wohnungstyp
  • Belegungsstatus
  • Fläche der Wohnung
  • Zahl der Räume
  • WC in der Wohnung
  • Badewanne oder Dusche
  • Zahl der Bewohner
  • Namen und Vornamen von bis zu 2 Wohnungsnutzern

Der Fragebogen zur Volkszählung 2011

Sämtliche Angaben, die in dem Fragebogen gemacht werden, müssen sich auf den Stichtag 9. Mai 2011 beziehen.  Die Fragen sind auf die persönlichen Verhältnisse der Bundesbürger ausgerichtet. Gefragt wird nach

  • Staatsangehörigkeit
  • Anzahl der im Haushalt lebenden Personen
  • Familienstand
  • Schulabschluss
  • Berufliche Tätigkeit

Die Angaben zu Religionszugehörigkeit und Migrationshintergrund sind freiwillig. Es werden keine Fragen zu den Vermögensverhältnissen, zum Einkommen und zum Gesundheitszustand gestellt.

Die befragten Bundesbürger sind nicht verpflichtet, die Mitarbeiter der Volkszählung in die Wohnung bzw. ins Haus zu lassen. Die Teilnahme an der Befragung jedoch ist verpflichtend.
Die Musterformulare zum Zensus 2011 finden Sie hier

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.