Wie die SteadyNews den günstigsten Parkplatz in der Dortmunder City zerstörten

Die Business Academy Ruhr hat ihren Sitz im ver.di Haus direkt gegenüber dem Hauptbahnhof Dortmund

Direkt über dem Dortmunder Hauptbahnhof gibt es einen riesigen Parkplatz. Parken kostet dort nur sagenhafte 2 Euro für 24 Stunden. Dieser Parkplatz war viele Jahre ein toller Geheimtipp, da die Zufahrt nur für Eingeweihte möglich ist. Selbst für Dortmunder schwer zu finden, so gut wie nicht ausgeschildert, mehr oder weniger nicht im Internet eingetragen. Doch Anfang 2014 bezog die Business Academy Ruhr ihre neuen Räumlichkeiten direkt gegenüber dem Hauptbahnhof – und ein Gast verriet uns diesen ultimativen Geheimtipp: „Ihr könnt über die Treibstraße für nur 2 Euro am Tag parken und seid zu Fuß in 3 Minuten am Büro!“. Doch dann geschah die SteadyNews-Katastrophe…

Die Business Academy Ruhr hat ihren Sitz im ver.di Haus direkt gegenüber dem Hauptbahnhof Dortmund

Die Business Academy Ruhr: direkt gegenüber dem Hauptbahnhof Dortmund

Holger Rohde, wie immer freundlich und zuvorkommend, schrieb in den SteadyNews einen Beitrag mit dem Titel: „Günstig parken am Hauptbahnhof Dortmund für nur 2 Euro je Tag“. In dem Beitrag wird genau beschrieben, wie der Parkplatz gefunden wird, es gibt Fotos, die knifflige Zufahrt ist beschrieben.

Seitdem haben die SteadyNews täglich etwa 40 Zugriffe mehr. Jeder der googlet „Günstig parken Hauptbahnhof Dortmund“ landet auf dem freundlichen Beitrag. Nach ein paar Wochen mussten wir sogar noch ergänzen: „Achtung: Wir sind nicht für den Parkplatz zuständig! Anrufe von Parkplatzsuchern bei der Business Academy Ruhr sind darum leider zwecklos – weitere Informationen finden Sie jedoch hier da tatsächlich mehrmals täglich das Telefon klingelte und sich Menschen nach weiteren Konditionen bei der Business Academy Ruhr erkundigen wollten.

Nun, etwas mehr als ein Jahr später, ist dieser Geheimtipp gründlich zerstört. In den letzten Monaten habe ich mehrmals und zu verschiedenen Uhrzeiten versucht, auf diesem riesigen Parkplatz zu parken, und bin jedes Mal wieder umgekehrt, da es rappelvoll war und mehrere Autos schon auf den nächsten freien Platz warteten. Auf der einen Seite natürlich ärgerlich – aber auf der anderen Seite macht es mich auch sehr stolz.

Man sieht an diesem Beispiel, wie mächtig das Web ist. Keywordoptimierter Content kann der Schlüssel sein zu Zielgruppen, die ansonsten nicht erreichbar wären. Wären wir die Parkplatzbetreiber, würden wir uns nun zusammensetzen und neue Preis diskutieren. Also ich wäre dafür, sie mindestens zu verdoppeln – auch für 4 Euro täglich wäre der nun nicht mehr geheime Geheimtipp sicher stets ausgebucht!

Also lasst Euch überzeugen: Nische definieren, recherchieren, was die Zielgruppe sucht – und schreiben. Viel Glück und Erfolg wünscht eine Eva, die nun zähneknirschend in Parkhäusern für 10 Euro täglich parken muss…

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.