WM 2010: Live-Übertragungen im Internet verfolgen

Um die Live-Übertragungen der WM 2010 am Arbeitsplatz zu verfolgen, ist ein Fernseher keine unbedingte Voraussetzung. Es ist durchaus möglich, die Fußballspiele über den Rechner, über das Handy oder iPad zu genießen.

Zum Einen können die Spiele über die Online-Portale von ARD, ZDF und RTL verfolgt werden. ARD und ZDF-Übertragungen können auch über die Website von Zattoo verfolgt werden: Zattoo ist eine Internetplattform zur Überragung von Fernseh- und Radiokanälen. Man kann sich bei Zattoo kostenlos registrieren und seit 2009 Fernsehprogramme ohne irgendeine Zusatzsoftware frei sehen. Allerdings sind ProSiebenSat1 und die  RTL Group nicht über Zattoo zu empfangen.

Zum Portal Zattoo

Über ein Abo bei der Telekom können alle 64 Spiele auch auf dem Handy empfangen werden. Der Tageszugang kostet 1,95 Euro, das Monatsabo 4,95 Euro. Sky-Abonnenten können die WM auf dem iPad mit einer neuen iPad-Applikation kostenlos sehen – zu einem späteren Zeitpunkt will Sky für den Empfang zusätzlich 12 Euro verlangen.

Auch im Ausland können die WM-Spiele von deutschen Sendern verfolgt werden: TVU Player oder Popcast erlauben den Empfang ausländischer Fernsehstationen auch ohne Fifa-Lizenz.

Quelle: Focus

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.