Erste digitale Bibliothek: Statt Büchern Bildschirme

Die Bexar County Digital Library in San Antonio, Texas, ist die erste Bibliothek der USA – und vermutlich der Welt – die ohne analoge Texte auskommt. Richter Nelson Wolff finanzierte die Bibliothek, die eReader, Downloads und Internetarbeitsplätze anbietet.

Nelson Wolff, der Sammler bibliophiler Buchausgaben ist und schon einmal eine Bibliothek mit Büchern finanziert hat glaubt, dass seine reine Bibliothek vielleicht ein wenig der Zeit voraus ist, allerdings gebe es den Bibliothekaren mehr Zeit sich um die Kunden zu kümmern und  vor allem um die Gemeinde selbst. Die Bibliothek, die Wolff Bibliotech genannt hat, ist in San Antonio gebaut worden, eine Stadt, die rund 63% spanisch sprechende Bürger besitzt. Die Meisten in der Nachbarschaft haben keinen Internetzugang in ihrem Zuhause. Die Bibliothek verleiht eReaders, erlaubt Downloads von zu Hause aus und führt Technologie-Seminare vor Ort durch.

Kritik muss sich Wolff mit seiner Bibliothek durchaus gefallen lassen, da die meisten neueren, populären Titeln nicht als eBooks ausleihbar sind – dafür sind sie einfach zu teuer, so Wolff. „Wir bekommen einfach nicht jedes Buch das wir haben wollen als eBook. Und wir bezahlen definitiv mehr für sie als für analoge Ausgaben.“ Dennoch würde sich der Betrieb von Bibliotech lohnen. Rund 100,000 Besucher erwarte Wolff im ersten Jahr des Betriebs. Und weitere Bibliotheken dieser Art sind schon angedacht.

Quelle: CBS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.