Home / Marketing / 5 Tipps für Weihnachtsgrüße: Wie man sich noch auf den letzten Drücker bei Geschäftsfreunden bedankt

Jedes Jahr das Gleiche: Erst um den 2. Advent herum wird Einem klar, dass man Weihnachten ja nicht einfach  ignorieren kann! Die vielen Geschäftsfreunde, Kunden, Mitstreiter um das eigene Business herum sollten doch irgendwie erfahren, dass man dankbar ist für die Treue und dass man ihnen das Beste für 2014 wünscht. Da kommen schnell mehr als hundert Menschen zusammen – also was kann man tun? Über Facebook frohe Weihnachten wünschen, dekoriert mit einem als Nikolaus verkleidetem Katzenfoto? Oder allen eine Mail schicken mit einer elektronischen singenden Weihnachtskarte? Hier 5 Tipps wie man Weihnachten ehren kann – und wie es die Freunde mögen können.

Merry christmas

Quelle Flickr/ Christopher/ CC-BY

Zunächst sollten Sie sich fragen worüber Sie sich selbst freuen würden. Und was Sie in den letzten Jahren zu Weihnachten an Grüßen erlebt haben die Ihnen wirklich Freude bereitet haben. Dabei bitte bedenken dass Männer ganz anders ticken als Frauen! Frauen mögen mehr verspielte romantische Grüße – Männer sind häufig etwas „deftiger“ und mögen auch mal grobe Späße. Also woran erinnern Sie sich? In der Flut aus Mails, Weihnachtskarten per Post, kleinen Präsenten und Aufmerksamkeiten – was hat Sie wirklich erfreut?

5 Tipps für Weihnachtsgrüße auf den letzten Drücker

  1. Xing: Suchen Sie sich aus Ihren Xing-Kontakten diejenigen, bei denen Sie sich für 2013 bedanken möchten – und denen Sie ein glückliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch wünschen möchten. Schreiben Sie einen kurzen Text den Sie kopieren können – und ergänzen Sie die Wünsche durch einige persönliche Worte. Solch eine persönliche Xing Nachricht erfreut ähnlich wie Geburtstagsgrüße – und durch Ihren Absender mit Foto und Xing-Profil weiß der Angeschriebene auf jeden Fall wer Sie sind…
  2. Facebook: Erfeuen Sie Ihre Facebook Freunde dadurch, dass Sie in Ihrer Timeline bis Weihnachten eine kleine Serie aus phantasievollen Weihnachtsinspirationen veröffentlichen. Zum Beispiel jeden Tag ein Foto mit einer Impression aus der Adventszeit – plus einem guten Wunsch als Spruch. Ist zwar nicht an einzelne Freunde gerichtet – aber es macht Freude und lässt schmunzeln.
  3. E-Mail: Es ist schwierig Massen-Weihnachtsgrüße per Mail zu verschicken ohne als „billiger Spam“ zu erscheinen. Mein Tipp: Verpacken Sie eine echte Überraschung in Ihre Mail! Produzieren Sie bei YouTube ein kurzes Video in dem Sie all Ihren Geschäftsfreunden zu Weihnachten gratulieren und schicken Sie den Link zum Video per Mail. Das vergisst ganz sicher niemand. Es ist persönlich und etwas Besonderes.
  4. Brief: Häufig fällt Einem ein, zwei Wochen vor Weihnachten ein, dass man doch noch treuen Geschäftsfreunden, der Steuerberaterin oder einem Unterstützer unbedingt schriftlich einen Gruß senden möchte. Kein Problem! Warum sollte eine Weihnachtskarte einen Firmenaufdruck enthalten? Schreiben Sie sich die Namen auf und gehen Sie in die Stadt und kaufen Sie lauter individuelle Karten! Dazu schöne Briefmarken. Dann können Sie daheim mit einem schönen Stift die Karten schreiben – so einen persönlichen Gruß vergisst ganz sicher niemand – vor allem wenn sie/ er es nicht erwartet hat!
  5. Einladung: Wie wäre es einfach mal großzügig ein Network-Jahresanfangs-Kaffeetrinken zu spendieren? Kuchen, Kaffee, Sekt und Saft reichen völlig – und über selbstgebackene Kuchen und neue Kontakte freut sich doch jeder. Schreiben Sie per Mail Ihre Wunschliste an und bitten Sie um verbindliche Zusagen. Natürlich kann man auch über Xing einladen und das Event so einstellen, dass nicht noch ungebetene Gäste hinzukommen 🙂 Auf jeden Fall würde ich kurz vor dem Termin noch einmal nachhaken, ob auch wirklich die Gäste kommen die vor Weihnachten erfreut zusagten! Was man nun braucht sind genügend Stühle, ein paar Kerzen oder elektrische Dekolichter, genügend große Kaffeekannen und eventuell Einwegteller und Besteck. Raum ist im kleinsten Büro – und Sie müssen sich nciht wundern wenn es Allen so gut gefällt dass sie schon auf das Januar Kaffeetrinken 2015 anstoßen 😉

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

5 thoughts on “5 Tipps für Weihnachtsgrüße: Wie man sich noch auf den letzten Drücker bei Geschäftsfreunden bedankt

  1. Liebe Eva,
    Das sind tolle Tipps, ich finde auch, dass man auf jedenfall eine persönliche Note mitreinbringen soll – nichts ist abschreckender als eine Weinachtsmassenmail.

    Jetzt habe ich noch eine Anmerkung / Frage zu Steadys News allgemein:
    Ich wollte eben einen älteren Artikel auf Twitter teilen, dabei ist mir aufgefallen, dass es unter den vollständigen Artikeln gar keine Social-Media-Buttons gibt. Die sehe ich nur auf der großen Übersichtseite aller Artikel, aber nicht mehr, wenn ich auf die einzelnen Artikel klicke. Ist das beachtsichtigt so?
    Ein schönes Wochende
    Tanja

  2. Danke schön liebe Tanja! Und vor Allem danke für die Anregung das Teilen der Artikel zu optimieren – da werde ich sehr bald mal unseren Webdesigner fragen – denke da gibt es noch Einiges zu verbessern 🙂 Lieieibe Grüße Eva!

  3. Hallo Eva, auch für mich gilt: handgeschrieben muss es sein! Natürlich geht das nicht bei allen Kontakten. Und so stehe ich jedes Jahr vor der Frage: Wer bekommt eine individuelle Karte (bloß nicht mit Firmenaufdruck und Eindruck eines Spruchs), wer bekommt eine E-Mail und wen lasse ich außen vor? Inzwischen entscheide ich aus dem Bauch heraus – und wen ich wirklich mal vergessen habe, bei dem wende ich dann den Neujahrsgruß oder Deinen Tipp No. 5 an. Danke für die schöne Zusammenstellung!

  4. Danke, liebe Eva, für die guten Tipps!

    Sie kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn ich überlege gerade: „Wie bedanke mich bei welchen Kunden in welcher Form?“ Diese Nuss werde ich gleich knacken …

    By the way: Vielen Dank für unsere gemeinsamen Unternehmungen. Freue mich auf die Fortsetzung in 2014 🙂

    Schöne Weihnachtszeit und liebe Grüße nach Dortmund von Claudia Hilker

  5. Hihi, liebe liebe Claudia, ich habe da so ein Gefühl, dass Du und ich bald mit Weihnachtsmützen in YouTube Videos auf unsere spezielle Weise zu Weihnachten gratulieren?! Das fände ich toll. Und unsere Freunde, Kunden und Kollegen sicher auch. Und dann – im Januar – machen wir erst mal einen schönen gemütlichen Jahresanfangsausflug zu irgendwas mit viel Kultur – ich bin schon ganz ausgehungert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites