E-Mail-Marketing wirkt: Abmelderaten für Newsletter sinken

E-Mail-Marketing wirkt stellt die zehnte Ausgabe des  „E-Mail Benchmark Report“ von Emarsys fest. Die Abmelde- und Bounceraten sinken.

Der Anbieter von E-Mail-Marketing-Lösungen wertete Daten aus insgesamt 70.000 Kampagnen (Newsletter- und Werbe-E-Mails) von mehr als 1.000 B2B- sowie B2C-Unternehmen diverser Branchen aus. Trotz eines leichten Rückgangs bei den Öffnungsraten ist die Anzahl der Klicks grundsätzlich angestiegen. Zu beobachten war gleichzeitig ein Sinken der Abmelde- und Bounceraten in Vergleich zu den vergangenen Jahren. Die Ursache dafür könnte eine höhere Qualität der E-Mail-Adressen und Verbesserungen bei der Datenbereinigung sein.

Warum sich die Klickrate generell verbesserte kann mehrere Ursachen haben. So könnten zielgerichtetere Nachrichten an eine höher segmentierte und klarer definierte Zielgruppe gesendet worden sein. „One size fits all“-Emails funktionieren heutzutage nicht mehr, die Konsumenten möchten persönlicher und mit relevanteren Angeboten angesprochen werden. Unternehmen haben dies erkannt und dementsprechend darauf reagiert. Falsch gewählte Betreffzeilen, die das Interesse der Empfänger erst gar nicht wecken, lassen Nachrichten auch bei einem fokussierten Ansatz nicht aus der Masse hervorstechen; diese Mails werden daher auch nicht geöffnet. Die Technik könnte einen weiteren Grund liefern, denn E-Mail-Clients und Smartphones öffnen inzwischen standardmäßig keine Bilder, wenn eine Mail zum ersten Mal geöffnet wird. Da dies aber eine Voraussetzung für das Aufzeichnen von Öffnungsraten darstellt, sind diese E-Mails im Emarsys-Report nicht berücksichtigt.

Quelle: Emarsys

One thought on “E-Mail-Marketing wirkt: Abmelderaten für Newsletter sinken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.