Home / Marketing / SEO – Profi beauftragen oder im Alleingang starten?

SEO – Profi beauftragen oder im Alleingang starten? 0

Eine aufwendig gestaltete Webseite ist grundsätzlich eine schöne Sache. Sie erfüllt nur leider nicht ihren Zweck, wenn sie von Interessenten in den Suchmaschinen nicht gefunden wird. Die meisten Unternehmer beginnen über das Thema Suchmaschinenoptimierung erst dann nachzudenken, wenn sie feststellen, dass sich die Besucherzahlen der eigenen Webseite auch nach längerer Zeit nicht signifikant steigern.

Bild von simplu27 auf Pixabay

Wie funktioniert SEO?

Genau diese Frage tippen verzweifelte Webseiten-Betreiber dann in eine Suchmaschine ein in der Hoffnung, mit ein paar schnellen Handgriffen endlich Besucher auf die Seite zu bekommen. Doch auch wenn „Search Engine Optimization“ zunächst nach einer einfachen Sache klingt und ein paar Verbesserungen an der Webseite durchaus selbst durchgeführt werden können, ist das Thema mittlerweile sehr komplex.

Ohne die entsprechende Erfahrung lassen sich daher nur in den wenigsten Fällen nachhaltige Erfolge erzielen, wenn die Optimierung im Alleingang gestartet wird. Vor wenigen Jahren war schnelles Linkbuilding noch das große Erfolgsrezept, um in Suchmaschinen wie Google gefunden zu werden. Doch mittlerweile haben die Suchmaschinen darauf reagiert und finden schnell heraus, ob es sich dabei um hochwertige Links zu einem passenden Thema handelt oder versucht wird, künstlich möglichst schnell viele Links aufzubauen.

Wer kennt die neuesten Trends bei der Suchmaschinenoptimierung?

Im Internet gibt es zahlreiche Blogger, die sich mit dem Thema SEO beschäftigen und in ihren Artikeln auch auf neue Trends schnell reagieren. Doch für Unternehmer ist in den meisten Fällen gar nicht die Zeit dafür vorhanden, sich so tief in diese Materie einzuarbeiten, all diese Artikel zu studieren und die vorgeschlagenen Maßnahmen in weiterer Folge auch noch selbst umzusetzen. Das kostet wertvolle Zeit, die dem Kerngeschäft, mit dem das Geld verdient wird, gewidmet werden sollte.

Mit der Hilfe von Profis lässt sich die eigene Webseite hingegen so optimieren, dass sie innerhalb kurzer Zeit in den Rankings der Suchmaschinen aufsteigt. Da SEO-Experten täglich mit dem Thema zu tun haben, sind sie auch entsprechend sensibilisiert und merken sofort, wenn sich beispielsweise der Algorithmus von Google verändert und auf bestimmte Maßnahmen nicht mehr wie gewohnt anspringt.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit einem SEO-Profi?

Im Regelfall werden in einem kostenlosen Erstgespräch die genauen Anforderungen erörtert. In weiterer Folge wird eine Strategie für die Suchmaschinenoptimierung festgelegt. Da die Anforderungen der Webseiten-Betreiber sehr unterschiedlich sind, gibt es nicht die eine Strategie, die zum Erfolg führt. Es macht beispielsweise einen erheblichen Unterschied, ob man auf der Seite lediglich Traffic und in anschließend Leads generieren oder auch gleich Produkte im Online-Shop verkaufen möchte.

Bei bestehenden Webseiten wird ein sogenanntes Audit durchgeführt. Dabei werden Schlüsselwörter (Keywords) eruiert, die Interessenten in die Suchmaschinen eingeben, wenn sie auf der Suche nach den Produkten oder Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens sind. Diese Schlüsselwörter werden wohldosiert in die bestehenden Texte integriert und neuer Content verfasst, der sich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt. Gute Inhalte in Form von Texten, Bildern und Videos schaffen es, die Keywords so zu integrieren, dass die Lesbarkeit der Seite nicht darunter leidet, sondern sogar noch gesteigert wird. Auch technisch und strukturell wird die Seite optimiert, wobei unterschiedliche Verbesserungen notwendig sein können.

Suchmaschinenoptimierung ist generell keine einmalige Aktion, sondern ein laufender Prozess. Nachdem eine Webseite erstmalig optimiert wurde, behält ein Profi die Entwicklung der Besucherzahlen genau im Auge und empfiehlt in regelmäßigen Abständen entsprechende Verbesserungen.

Fazit: SEO ist eine Sache für Profis

Wenn das Auto defekt ist oder eine regelmäßige Wartung fällig ist, dann ist dafür eine Fachwerkstätte zuständig. Wichtige Handwerksarbeiten lässt man nicht vom Nachbarn oder einem guten Freund erledigen, sondern von einem dafür ausgebildeten Fachmann.

Genauso verhält es sich auch bei der Optimierung der eigenen Webseite. Wenn Sie keine Ahnung von dem Thema haben und selbst Hand anlegen, dann werden die Ergebnisse auch dementsprechend aussehen. Der Unterschied dabei ist, dass die Resultate einer SEO-Optimierung auf den ersten Blick nicht so gegeben sind, wie bei Handwerksarbeiten und der Arbeit eines Profis entsprechend Vertrauen entgegengebracht werden muss.

Die Rendite dafür gibt es in den meisten Fällen aber bereits innerhalb kurzer Zeit, wenn der Traffic auf der eigenen Webseite massiv ansteigt oder sich die Verkäufe im Online-Shop sehr positiv entwickeln.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

One thought on “SEO – Profi beauftragen oder im Alleingang starten?

  1. Pingback: Datenschutz - Ein branchenübergreifend immer wichtigeres Thema - Steadynews - Onlinemagazin für Unternehmen im digitalen Wandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites