Detlef Schumann : Niedrige Zinsen, Griechenland, Flüchtlingsströme, Arbeitslosigkeit oder doch Zukunft?

Die Dinosaurier sind ausgestorben, weil sie sich den veränderten Umweltbedingungen nicht anpassen konnten. Menschen sind in der Lage vorausschauend zu denken und zu handeln. Seit vielen Jahren ist die deutsche Politik schizophren. Alle Politiker reden von Altersarmut, selbst Experten warnen nicht erst seit kurzer Zeit vor der drohenden Überalterung der Gesellschaft.

Schumann_BeratungWährend in den vergangenen Jahren eigenverantwortliches Sparen von der Politik begrüßt und gefördert wurde, erließen diese Politiker gleichzeitig Gesetze, welche egal ob verschuldet oder unverschuldet in Not geratene Menschen z.B. bei längerer  Arbeitslosigkeit zwingen, ihr Erspartes zu verbrauchen bevor der Staat hilft.

So verbreiten es die Medien. Das ist nur die halbe Wahrheit. „Keiner muss sein Kapital aufzehren, wenn es seiner Altersversorgung dient“, sagt der Gesetzgeber.

Klar, frei verfügbares Kapital muss bis auf eine Notreserve verbraucht werden. Das ist verständlich. Die Allgemeinheit kann grundsätzlich nicht alles finanzieren.

Kapital welches ausschließlich der Altersversorgung dient ist jedoch unantastbar! Egal ob staatliche oder private Rente, sobald ein Verwertungsausschluss vor dem Rentenalter vereinbart ist kann niemand gezwungen werden, dieses angesammelte Kapital zu verbrauchen.

Wer ständig in der Angst lebt sein Geld zu verlieren und deshalb nicht spart, wird im Alter feststellen, dass er wirklich verloren hat. Ich habe schon oft darauf hingewiesen, dass die gesetzliche Rente nur eine Grundversorgung bedeuten kann. Das war schon immer so!

Vor vielen Jahren lagen die Renten in Deutschland zum Zeitpunkt des Renteneintritts oberhalb von 50 Prozent der letzten Einkünfte. So können sich zahlreiche dieser Altrentner noch über Renten oberhalb von 2.000,–  Euro erfreuen. So waren die Gesetze nun einmal.

Zukünftige Rentner werden wohl ab dem Tag des Renteneintrittes häufig mit der Hälfte ihrer bisherigen Bezüge auskommen müssen. Wer jetzt nicht rechtzeitig gegensteuert und für diesen Supergau vorsorgt, der sollte zumindest folgende Tipps beherzigen 😉 :

  • Sprechen sie mit Ihrem Vermieter und ändern den Mietvertrag ab. Folgende Klausel ist wichtig: „Die Miete halbiert sich bei Renteneintritt des Mieters.“
  • Regeln Sie heute schon die Entsparung und Verwertung Ihrer vorhandenen Immobilie.
  • Sprechen Sie schon heute mit Ihrem Metzger oder Lebensmittelhändler und vereinbaren, dass ab Renteneintritt von jeder Rechnung nur die Hälfte zu zahlen ist.
  • Schreiben Sie heute schon die Bekleidungsgeschäfte an und fordern die Zusage, dass bei Vorlage des Rentenausweises Ihr Kassenbetrag automatisch halbiert wird.
  • Regeln Sie das Gleiche mit den Tankstellen, den Freizeiteinrichtungen, Ihrem Bäcker usw..

Sie glauben das funktioniert nicht und man erklärt Sie für verrückt? Das kann passieren.
Es gibt aber eine andere Lösung. Wollen Sie wissen welche? Dann rufen Sie mich an.

Schumann-DetlefDetlef Schumann
Generalagentur der SIGNAL IDUNA Gruppe /
Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.
Poststr. 195, 44809 Bochum
Tel.:  02 34 / 52 30 11
Fax:  02 34 / 52 30 03
Mobil: 01 63 / 35 99 608
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.ringschutz.de

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.