Podcast Empfehlung „Innenleben – der Psychologie-Podcast“

Aus beruflichen aber auch privaten Gründen liegt mir das Thema „Psychische Erkrankungen, deren Ursachen und Therapiemöglichkeiten“ sehr am Herzen. Ich spüre, dass es langsam leichter wird, offen darüber zu sprechen, wenn man seelische Leiden hat – doch vieles liegt noch im Dunkeln. Wer weiß schon, was man tun kann, wenn Menschen von ihren Ängsten geplagt werden oder wenn sie sich wie gelähmt fühlen durch Depressionen oder Burnout. Gibt es da nur Medikamente? Was bewirken Psychotherapien? Und was versteht man unter psychischen Erkrankungen wie Borderline, bipolare Störungen, Psychosen oder Hochsensibilität?

Bild von Tumisu auf Pixabay 

Julia ist eine hochintelligente junge Frau, die selbst sehr jung psychisch erkrankte. Im März 2020 begann sie damit, den Podcast „Innenleben“ zu füllen. Bis heute gibt es bereits 40 Folgen, die für mich unglaublich lehrreich sind und mir helfen, diesen komplexen Bereich von psychiatrischen und psychischen Gesundheitsproblemen besser zu verstehen.

Ich konnte meine Bedenken gegenüber Psychopharmaka abbauen und lernen, wie schwierig und langwierig es oft ist, das richtige Medikament zu finden. Da brauchen sowohl die Erkrankten als auch die Therapeuten viel Geduld und Feingefühl. Ich verstand, wie es ist, wenn man sich selbst in der Psychiatrie einliefert, weil die Verzweiflung so groß ist – und worauf es ankommt, damit ein klinischer Aufenthalt hilfreich ist.

Julia führt Interviews mit großartigen Menschen, die selbst betroffen sind und offen darüber berichten wie es ist, mit einer psychischen Erkrankung zu leben. Ich lerne aus dem Podcast, was sich die Menschen von uns wünschen und was ihnen hilft, mit ihrem Schicksal zurecht zu kommen – oder auch geheilt zu werden. Essstörungen, soziale Phobien, somatoforme Störungen, selbstverletzendes Verhalten… Gerade auch für Angehörige von Betroffenen kann es sehr hilfreich sein, den Podcast zu hören, um besser zu verstehen.

Aber auch alle, die beruflich mit Menschen arbeiten, profitieren von der reflektierten, distanzierten und sachlich sehr fundierten Darstellungsweise der Podcasterin. Lehrer können vielleicht besser nachvollziehen, was gemobbte Jugendliche empfinden, und wie man ihnen helfen kann. Behördenmitarbeiter, Coaches und Therapeuten können auch bei sehr gutem Vorwissen und vielen Erfahrungen ganz sicher noch vieles lernen aus dieser Sicht einer Betroffenen.

Julia ist auch in sozialen Netzwerken aktiv – vor allem bei Instagram. Sie ist offen dafür, persönlich angeschrieben zu werden – und vor Allem freut sie sich über regelmäßige finanzielle Unterstützung, was bei Patreon sehr leicht möglich ist und was der Podcast ganz sicher verdient hat.

https://www.patreon.com/innenleben

https://www.instagram.com/innenleben.podcast/

https://www.facebook.com/innenlebenpodcast

Und hier findet Ihr den Podcast „Innenleben – Der Psychologie Podcast“ direkt bei Google

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.