Windows 8.1: Skype vorinstalliert

Beim nächsten Windows-Update – Windows 8.1 – wird Skype direkt mitgeliefert. Dadurch soll wohl die Bekanntheit der Windows-Tochter weiter gesteigert werden.

Knapp 300 Millionen verwenden momentan Skype zur Videotelefonie, einerseits um Telefonkonferenzen abhalten zu können, andererseits ermöglicht Skype auch das Verschicken von Dateien oder das einfach Chatten. Dabei ist Skype zwar verschlüsselt, rückt jedoch nach Anfrage von Regierungen auch Nutzerdaten heraus. Mit Windows 8.1 wird die Software jetzt direkt mitgeliefert – das Herunterladen und Installieren erübrigt sich damit. Skype steht damit sofort nach der Installation von Windows 8.1 zur Verfügung und kann nach der Anmeldung sofort genutzt werden. Unter anderem scheint Windows damit auch etwas gegen die Beliebtheit von Googles Hangouts entgegensetzen zu wollen.

Der selbstständige Journalist und Social Media Redakteur Christian Spließ begleitet Unternehmen und Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von Social Media Kampagnen. Christian Spließ ist einer der Social Influencer in NRW - vor allem über Twitter und Facebook.

www.homo-narraticus.de

One thought on “Windows 8.1: Skype vorinstalliert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.