Home / Marketing / Anleitung für die Google-Suche: Die wichtigsten Befehle

Google bietet weit mehr Möglichkeiten als einfach einen Suchbegriff einzugeben und sich entweder über die guten Suchergebnisse zu freuen – oder sich über die Auswahl der Treffer zu ärgern. Doch die meisten Menschen kennen nicht einmal die Suchoptionen, mit denen eine zeitliche Begrenzung möglich ist, oder die Einschränkung auf Ergebnisse in deutscher Sprache! Darum im Folgenden einige besonders wichtige Such-Optionen, Such-Befehle – und der Link zu einer Auflistung aller wichtigen Google Suchbefehle als pdf zum Download von www.onlinemarketing-praxis.de.

Zeitliche Begrenzung der Google-Ergebnisse: Um zu verhindern, dass Ihnen Ergebnisse angezeigt werden, die

Suchoptionen bei Google: Die zeitliche Eingrenzung

Suchoptionen bei Google: Die zeitliche Eingrenzung

längst veraltet sind, können Sie unter „Suchoptionen“ den Zeitraum begrenzen. Diese Funktion ist ebenfalls hilfreich, wenn sie Ergebnisse suchen, die in einem bestimmten Zeitraum veröffentlicht bzw. aktualisiert wurden – auch wenn dieser Zeitraum schon länger zurückliegt.

Unter Suchoptionen können Sie ebenfalls festlegen, dass Ihnen nur Ergebnisse in deutscher Sprache gezeigt werden, nur Ergebnisse von Seiten, die Sie bereits besucht haben – oder eben noch nicht besucht haben.

Sie können auch einstellen, dass Sie ausschließlich Bilder oder Videos angezeigt bekommen – und Sie können wechseln zu „Google News“. Dort finden Sie Ergebnisse zu Themen, die über Presseerzeugnisse publiziert wurden. Ob Online-Zeitungen, ausgewählte und von Google anerkannte Blogs oder Pressemitteilungen – Google News ist trotz Leistungsschutzrecht weiterhin ein wertvolles News-Medium.

Google Alerts abonnieren: Falls Sie zu einem bestimmten Begriff ständig informiert werden wollen, können Sie bei Google einen Alert einrichten. Dann werden Sie über Ihre E-Mail-Adresse informiert, wenn es etwas Neues zu dem Begriff gibt. Doch Achtung! Ein Alert muss sorgfältig eingerichtet werden, sonst sind die Ergebnisse wenig hilfreich – gerade wenn sie Ergebnisse zu häufig genutzten Begriffen liefern sollen. Google Alerts abonnieren

Das Ergebnis, wenn ich "Eva Ihnenfeldt" in Anführungszeichen bei Google eingebe

Das Ergebnis, wenn ich „Eva Ihnenfeldt“ in Anführungszeichen bei Google eingebe

Google Suchbefehle

Hier nun eine Übersicht über 5 wichtige Google Suchbefehle:

  • Anführungszeichen: Falls Sie mehrere Wörter in Anführungszeichen setzen, werden nur Ergebnisse angezeigt, die genau diese Phrasen enthalten. Am häufigsten wird man wohl den eigenen kompletten Namen bzw. Unternehmensnamen mit diesem Befehl suchen und prüfen, wie viele und welche Suchergebnisse Google dazu liefert. Wirklich wichtig! Denn manchmal schreibt jemand über das eigene Unternehmen, und man merkt es nicht! Beispiel: „Eva Ihnenfeldt“
  • Das Minus-Zeichen: Setzt man ein Minuszeichen vor einen Begriff, wird genau dieser Begriff bei der Suche ausgeschlossen. Will man etwa etwas aus der Stadt Essen wissen, was nichts mit dem eigentlichen „Essen“ zu tun hat, könnte es hilfreich sein, folgende Begriffe bei der Suche mit einem Minus-Zeichen zu versehen: „Stadt Essen -Rezept -Restaurant“
  • Filetyp Suche: Mit dieser Suche lassen sich bestimmte Dateiformate eingrenzen – vor Allem für die pfd- und doc. Suche ist dieser Befehl geeignet. Beispiel: „Online Marketing Grundlagen filetype:pdf“
  • Ergebnisse einer bestimmten Website: Gibt man den Suchbefehl site: ein, kann man sämtliche von Google indexierten Seiten zu einer bestimmten Domain als Ergebnis erhalten. Bei site:steadynews.de kommen tatsächlich fast 10.000 Ergebnisse.
  • Nach Links gezielt suchen: Mit dem Befehl allinanchor: kann man gezielt nach Wörtern suchen, die in Links enthalten sind. Mit allinanchor:steadynews etwa sehe ich auch Backlinks von anderen Seiten, die die SteadyNews zitieren und einen Link darüber gelegt haben.

Hier in diesem pdf von www.onlinemarketing-praxis.de findet Ihr eine detaillierte Auflistung aller Suchparameter von Google zum Download.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

3 thoughts on “Anleitung für die Google-Suche: Die wichtigsten Befehle

  1. Liebe Ulrike, Du machst mich stolz und glücklich. Und wenn Du Dir mal ein bestimmtes Thema wünscht: Einfach melden, dann kümmere ich mich darum, versprochen

  2. Pingback: Online Reputation schützen - mit einfachen Mitteln den guten Ruf im Web prüfen - Steadynews |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites