Selbstgespräche für ein erfülltes, selbstwirksames Leben.

Führen wir Selbstgespräche mit unserem „Schutzengel“, mit dem lieben Gott persönlich, mit unseren liebsten Verstorbenen oder mit anderen Vorbildern/ Autoritäten, sprechen wir in Wirklichkeit mit uns selbst. Besonders schön sehen wir das an den Büchern „Gespräche mit Gott“ (hier kostenlos als Film bei YouTube). Der Autor ist in einer verzweifelten Stufe seines Lebens dazu übergegangen, sich schriftlich mit Gott zu unterhalten, um weiter irgendwie überleben zu können. Er stellt Fragen – und er erhält Antworten.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Das Schöne an Selbstgesprächen ist, dass wir durch dieses Frage- Antwortspiel immer freier werden von Hilflosigkeit und Ohnmacht. Indem unser von uns selbst ausgemaltes „Höheres Selbst“ antwortet, spüren wir instinktiv, dass wir selbst es sind, die so klug und weise sind. Je häufiger wir diese Selbstgespräche führen (in Märchenreisen- also Meditation -, in Worten oder schriftlich) desto mehr lernen wir die Kunst, uns selbst zu beobachten und in die Rolle des Lehrers bzw. geistigen Führers zu wechseln. Hier ein Beispiel von mir selbst:

Gespräche mit Gott – in meiner persönlichen Version am 12.12.21

„Gott, wie werde ich bloß meine Angst vor Verarmung und existenzieller Not los? Als Selbstständige lebe ich ja total in der Gegenwart. Meine Altersversorgung ist viel zu klein. Was kann ich tun, um da endlich Ruhe zu finden?“

„Ja, willst denn diese Ruhe? Würde es Dir besser gehen, wenn Du eine sichere finanzielle Versorgung hättest?“

„Hmmm, jetzt wo Du das fragst – stimmt, eigentlich fand ich die Aussicht auf finanzielle Sicherheit bisher immer unangenehm. Als Arztehefrau, als Erbin, als angestellte Geschäftsführerin, mit dem Angebot einer Festanstellung noch vor Kurzem… Eigentlich bin ich immer geflohen, wenn finanzielle Sicherheit drohte. Aber ich werde doch älter! Das kann ich doch nicht bis zum Tod so durchziehen! Irgendwann will mich doch keiner mehr für irgendetwas bezahlen. Wer will schon alte Leute?“

„Was glaubst Du, wofür Dich Menschen bezahlen, seit Du 2004 gegründet hast?“

„Nun, ich denke was mich finanziert hat, ist meine Begeisterungsfähigkeit, mein Mut, meine Liebe zu denen, die Jesus in der Bergpredigt als die Seligen beschrieb. Bezahlt wurde ich immer, weil ich kein Ehrenamt mag. Ich mag Fairness und neige nicht dazu, karitativ zu geben. Das hat mir immer finanziell geholfen – und ist seit 2004 immer weiter gewachsen. Aus der „Hausfrau“ ist eine „Unternehmerin“ geworden, die Grenzen zieht und die gern Geld verdient.“

„Also ist Deine ständige Sorge um finanzielle Liquidität die Sorge einer typischen Unternehmerin?“

„Ja, Du hast recht. Selbst wenn ich Milliarden hätte, würde mich das wohl weiter begleiten, dann nur auf höherem Niveau“

Also was ist Dein Wunsch? Was willst Du nun ändern?“

„Nichts. Ich bin dankbar dafür, dass ich diese gesunde Panik in mir trage. Hätte ich finanzielle Sicherheit im Alter wie eine gute Pension, würde ich erschlaffen und mein Antrieb ginge verloren. Ich liebe den Kampf um Geld und Wohlstand, wie ein Bauer seine Felder liebt, die er bewirtschaftet. Geld ist für mich Benzin für den Motor, ich liebe es, ihm hinterher zu jagen.

Ich will Geld nicht geschenkt. Ich will Geld „erlegen“ wie ein Jäger das Wild. OK, dann wünsche ich mir, dass diese meine Fähigkeit bleibt mein Leben lang, und dass ich meine Jugend und Intelligenz erhalte dadurch, dass der Jäger und der Bauer in mir bis zum letzten Tag ihrer irdischen Existenz arbeiten und sich mit all ihrer Kraft und all ihrer Erfahrung ins Zeug legen.“

„Also wäre dieses Gejammer endlich ein für alle Mal erledigt? Bist Du nun versöhnt damit, dass Du ein Jäger bist und bleibst?“

„ja, ich finde es cool und es soll bitte so bleiben“

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

5 thoughts on “Selbstgespräche für ein erfülltes, selbstwirksames Leben.

  • Reply Christoph Bürger 24. Dezember 2021 at 12:33

    Hallo liebe Eva,

    ich finde es wirklich toll, dass du den spirituellen Gedanken so offen weitergibst : )
    Vielleicht kannst du dich noch erinnern – vor ca 14 Jahren hast du meinen Antrag auf Förderung bewilligt. Die IHK hatte zuvor abgelehnt – ich solle was Vernünftiges tun.
    Nun bin ich seither erfolgreich selbstständig – das schreibe ich aber nicht der IHK ; )
    Ich danke dir für deine Hilfe und wünsche dir eine schöne Weihnachtszeit & einen guten Übergang ins neue Jahr.

    PS: Ich lese weiterhin deine Newsletter – mach weiter so : )

    Liebe Grüße

    Christoph Bürger

    • Reply Eva Ihnenfeldt 28. Dezember 2021 at 17:50

      Hi lieber Christoph!!! Das ist ja toll, danke dass Du das schreibst! Vielleicht können wir ja irgendwann einmal spazieren gehen gemeinsam – das wäre mir eine echte Freude und ganz sicher große Inspiration. Ich danke Dir sehr für den Kommentar. Ja, spirituell werden jetzt immer mehr – auch dafür ist Corona gut nicht wahr? Vielleicht bis bald! (Velbert ist ja nicht weit von Witten…) Liebe Grüße von Eva

  • Reply Anonymous 4. Januar 2022 at 17:07

    Liebe Eva,

    so machen wir das – es wäre mir ebenfalls eine Freude.
    Wenn es nach dem Umzug in ein neues Domizil ( Mai/Juni ) wieder entspannter wird, melde ich mich nochmal, ok ?

    Liebe Grüße

    Christoph

  • Reply Christoph Bürger 4. Januar 2022 at 17:14

    Hallo liebe Eva,

    so machen wir das – es wäre mir auch eine Freude.
    Wenn es nach dem Umzug in ein neues Domizil ( Mai/Juni ) wieder etwas ruhiger wird, dann melde ich mich nochmal, ok?

    Liebe Grüße

    Christoph

    • Reply Eva Ihnenfeldt 4. Januar 2022 at 19:56

      Oja, bitte melde Dich! Freu mich drauf! Und einen möglichst entspannten Umzug wünsche ich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.