Home / Management / If this then that: Wie man automatische Verknüpfungen erstellt

Automatiken nehmen dem Social Media Manager eine Menge Arbeit ab, damit er sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Denn den Umgang mit dem Kunden oder die rasche Reaktion auf Anfragen kann man kaum intelligenten Maschinen überlassen. Wenn es aber darum geht Photos von Instagram automatisch zu Facebook umzuleiten oder ganz einfach Tweets mit einem Hashtag von Twitter nach Facebook – dann kann If this then that eine Hilfe sein. Und eine Automatik mit dem Dienst zu erstellen ist nach der Anmeldung ganz einfach.

Zuerst braucht man natürlich ein Benutzerkonto, dass mit Mail und Passwort schnell angelegt ist. Danach kommt man auf die Startseite. Hier kann man auswählen ob man ein eigenes „Rezept“ erstellen oder sich etliche aus der Community anschauen möchte. Wir wollen ein Rezept erstellen und klicken dann auf den Button, der uns nach einem Klick erstmal nur den ersten Satz des Screenshots anzeigt: „If this then that“ – wir klicken auf das „this“ und landen dann bei der ersten Seite bei der wir selbst wieder aktiv werden müssen. Hier geht es darum den Dienst auszuwählen von dem aus die Aktion starten soll. So vielleicht bitly, Facebook, Twitter…

Bildschirmfoto 2013-08-08 um 22.05.32

 

 

Bevor wir einen Dienst das erste Mal nutzen können müssen wir ihn aktivieren und den Zugriff auf die Daten von IFTT erlauben lassen. Das passiert nur einmal während des Vorgangs.  Später kann immer überprüft werden welche Berechtigungen welches Programm hat bzw. wie die Anbieter miteinander verkabelt sind. Wer eine Endlosschleife beim Ausprobieren erzeugt haben sollte kann dieses also später jederzeit rückgängig machen.

Nachdem das erledigt ist erstellen wir doch ein „Rezept“ für feedly und Twitter, denn bestimmte Nachrichten sollen automatisch von feedly zu Twitter übertragen werden.

 

 

 

Nachdem Feedly also als Kanal aktiviert worden ist kommen wir zum zweiten Teil: Den sogenannten Triggern, den Auslösern. Immer wenn etwas Bestimmtes getan werden soll, soll eine Aktion folgen.

Bildschirmfoto 2013-08-08 um 22.30.36

 

Womit man schon bei einer Einschränkung von ITTT angekommen ist: Während man bei Yahoo-Pipes zwar auch Module hat, die man miteinander verbindet hat man dort mehr Freiräume als hier. Wir wollen dass immer wenn eine bestimmte Kategorie bei Feedly erscheint dann eine Aktion ausgelöst wird. Wir klicken also auf „New article from category“.

 

 

 

Nachdem dann Schritt 3 von 7 getan ist und wir eine Kategorie ausgewählt haben – in diesem Fall möchten wir dass immer wenn ein Artikel in der SIO-Kategorie erscheint etwas passiert – klicken wir auf Create Trigger.

Bildschirmfoto 2013-08-08 um 22.34.49

 

 

 

 

 

 

 

 

Als nächstes wird definiert, was passieren soll wenn der Auslöser „gedrückt“ wird.

Bildschirmfoto 2013-08-08 um 22.38.31

Wir wählen dann nachdem wir auf „that“ geklickt haben Twitter aus – und wundern uns erstmal warum ITTT Twitter nicht sofort von Anfang an angezeigt hat. Dies ist eine weitere Schwäche des Dienstes: Die Reihenfolge der Dienste ist sozusagen festgelegt. Von Facebook zu Twitter kann durchaus gepostet werden, von Twitter umgekehrt aber nicht weil hier die Möglichkeit für die Erstellung von Triggern fehlen. Twitter hat nur reine „Action“-Felder. Wir wählen im nächsten Schritt daher bei Choose an Action – Post a Tweet.

Bildschirmfoto 2013-08-08 um 22.44.24

Vorgeben ist hier, dass der Name des Artikels und die URL an Twitter von Feedly übergeben wird. Man kann hier allerdings auch aus einem vorgegebenem Menü wählen, dass sich hinter dem Pluszeichen verbirgt. Für unsere Zwecke reicht aber die Voreinstellung und wir drücken auf „Create Action“.

Zum Schluss kann man dem Rezept noch einen Namen geben – fertig. Zukünftig wird immer, wenn ein Artikel in der Feedly-Kategorie SIO erscheint dieser auch bei Twitter auftauchen. Testen kann man das Ganze auch, dazu muss man in die eigenen Rezepte schauen.

If this then that ist für kleine Automatismen durchaus nützlich, man kann auch einfach die vorgefertigten Rezepte aus der Community für seine Zwecke nehmen. Allerdings: Für komplizierte Aufgaben ist ITTT nicht geschaffen. Dafür sollte man besser eine Einweisung in Yahoo Pipes erweisen – das Problem dass Google derzeit bei dern Alerts die RSS-Feeds abgeschafft hat lässt sich leider mit ITTT (noch) nicht lösen.

2 thoughts on “If this then that: Wie man automatische Verknüpfungen erstellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites