Home / Management / SD-Karte wiederherstellen: So können Daten wiederhergestellt werden

SD-Karte wiederherstellen: So können Daten wiederhergestellt werden 0

Es ist keine Seltenheit, dass eine SD-Karte wiederhergestellt werden muss. Dies liegt daran, dass das Speichermedium mit der Zeit einfach nicht mehr funktionieren möchte aufgrund eines Verschleißes oder aufgrund anderer Faktoren. Wie dem auch sei, es gilt jetzt, eine sorgfältige Datenrettung vorzunehmen.

Bild von tomekwalecki auf Pixabay

Um eine SD-Karte wiederherstellen zu können bedarf es entweder einen Spezialisten, welcher durchaus sehr preisintensiv sein kann oder einer Software. Für beide Optionen sind folgende Faktoren wichtig, damit die Wiederherstellung der Daten mit einem Erfolg beendet werden können:

  • Wann geschah der Datenverlust?
  • Wurden seither neue Daten auf die SD-Karte überspielt?
  • Welche Dateiformate sollen gerettet werden?
  • Geschah der Datenverlust aufgrund einer Formatierung?

Wer alle Informationen über das Ereignis hat, kann gezielter vorgehen. Der zweite Punkt in der Auflistung bezüglich der Überspielung neuer Daten ist bei Flash-Speicher wie es bei einer SD-Karte der Fall ist sehr wichtig. Durch die neuen Inhalte werden alte Inhalte spurlos gelöscht.

Wissenswertes: SD-Karte wiederherstellen könnte brisant werden

Im letzten Absatz wurde bereits darauf eingegangen, dass Flash-Speicher ganz anders funktionieren als zum Beispiel eine HDD-Festplatte. Bei beiden Speichermedien ist die Art der Datenschreibung gänzlich anders, denn bei einer Festplatte übernimmt das Betriebssystem die Unterteilung beziehungsweise Speicherung in Sektoradressen und bei Flash-Speicher geschieht das durch einen hardwareseitigen Controller.

Das hat auch den Nachteil, dass Flash-Speicher (und damit auch SD-Karten) nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Jeder Hersteller gibt an, mit welchen Lebensdauern zu rechnen ist. Bei einer EVO 850 Solid-State-Disk würde das Limit bei 75 TB liegen. Eines Tages wird es also dazu kommen, dass das Speichermedium nicht mehr auf den Computer reagiert.

Was ist, wenn die SD-Karte versehentlich gelöscht worden ist?

Es kann auch passieren, dass eine SD-Karte versehentlich gelöscht wird. So zum Beispiel, wenn man meinte, auf der Karte würde sich nichts Wichtiges befinden. Jetzt ist es wichtig, dass schnell reagiert wird. Eine Löschung von wichtigen Daten muss nämlich schnell bemerkt werden, damit die gelöschten Datenfragmente nicht auch noch aus dem Wear-Leveling-Algorithmus verschwinden.

Die Erfolgschancen werden übrigens niedriger, wenn neue Daten überspielt werden, sodass die letzten Datenfragmente nach und nach gelöscht werden. Daher wird es nochmals ersichtlicher, weshalb es so wichtig ist, dass die Datenlöschung so früh wie möglich auffällt.

Dies gilt bei einer Formatierung nämlich genauso. Es können auch Daten nach einer Formatierung hergestellt werden, allerdings unter Umständen nicht im gesamten, sondern in Bruchteilen. Hier ist es übrigens noch viel wichtiger, dass keine neuen Daten aufgespielt werden.

Wie funktioniert eine Software zur Rettung von Daten?

Eine Software zur Datenrettung übernimmt alles, was theoretisch jemand aus dem Labor manuell machen müsste. Es kann vorkommen, dass die Software nicht alle Daten findet. Dann müsste unter Umständen doch ein Labor an die Arbeit, aber ob dies mit besseren Erfolgschancen gekrönt ist, kann niemand sagen.

Eine Software scannt erstmal das gesamte Speichermedium und gibt dann alle Datenfragmente übersichtlich innerhalb einer Auflistung an. Als Nutzer hat man nun die Möglichkeit nach einem Dateiformat zu suchen oder auch nach einem Dateinamen. Durch eine Vorschau kann außerdem geschaut werden, ob es sich hier um die richtige Datei handelt, so zumindest bei der bekannten Software von EaseUS.

Wie hoch liegen die Erfolgschancen bei einer Software?

Jede Methode hat seine eigenen Erfolgschancen. Der EaseUS Data Recovery Wizard hat zum Beispiel eine Erfolgsquote von 97,3 Prozent laut den Angaben des Herstellers. Es handelt sich hierbei um eine Software, welche kostenlos ausprobiert werden kann. Wenn die gesamte SD-Karte wiederhergestellt werden muss, dann müsste die Pro-Version gegen ein geringes Entgelt gekauft werden.

Wie kann sich vor Datenverlust aktiv geschützt werden?

Um einen Datenverlust vorzubeugen müsste in einem regelmäßigen Intervall ein Backup angelegt werden. Es gibt hierzu wiederum Software, welche dies regelmäßig übernehmen würden, wenn die SD-Karte mit dem Computer verbunden wird. Andererseits sollten wichtige Daten abgesehen davon auch nochmal auf dem Computer oder in einer (eigenen) Cloud gespeichert werden.

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites