Apple: Soziales Netzwerk Ping wird eingestellt

Ping, das soziale Netzwerk von Apple, wird ab iOS6 wohl nicht mehr enthalten sein. Dafür setzt das Unternehmen auf Twitter und Facebook meldet All Things D.

Da nach der WWDC-Keynote klar war, dass Apple mit iOS6 auch Facebook nativ einbinden wird, ist dieser Schritt wohl unvermeidlich. Das kaum präsente eigene Soziale Netzwerk Ping, erreichbar über iTunes, wird wohl demnächst eingestellt werden. Seit dem September 2010 konnten Nutzer hier Songs direkt mit einem „gefällt mir“ versehen oder sie an Freunde weiterempfehlen. Allerdings, so interne Quellen, war Ping nie ein großer Erfolg.

Deswegen wird es wohl in iOS6 nicht mehr enthalten sein – die Beta des kommenden Betriebssystems hat zwar Ping noch als Dienst implementiert, allerdings funktioniert Ping in der Beta nicht. Der Grund für das Fehlschlagen von Ping könnte die extrem schwierige Art und Weise sein, mit der man sich mit Leuten vernetzen konnte. Ping war anscheinend eher nur für die Promotion von Songs gedacht, nicht unbedingt als soziale Plattform. Tim Cooks abschließender Kommentar: „Wir haben Ping ausprobiert und der Benutzer hat einen Blick drauf geworfen und gesagt: ‚Nun, das ist nicht gerade das, was ich unbedingt nutzen möchte.'“

Quelle: All Things D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.