Twitter kauft Posterous

Nach Tweetdeck gehört jetzt auch Posterous zum Twitter-Konzern. Welche Pläne Twitter mit dem Blogdienst vor hat verriet man bisher allerdings noch nicht.

Im entsprechenden Blogeintrag betonen die Macher von Posterous, dass sie nicht glücklicher über die Zusammenarbeit sein könnten. Der Blogdienst wird erstmal ohne weitere Beeinträchtigungen funktionieren. Bei weitreichenden Änderungen werden die Benutzer zukünftig benachrichtigt. Wer dennoch beabsichtigt seine Daten zu exportieren oder zu sichern erhält in den nächsten Wochen Informationen dazu.

Nachdem Twitter schon Tweetdeck sowie eine andere Anzahl von Diensten erworben hatte, war dieser Schritt nur folgerichtig. Es wird abzuwarten bleiben ob Twitter Posterous nun komplett schließen wird oder ob der Dienst in die Ökosphere von Twitter eingebunden werden wird. Für den Fall der Fälle bleibt einem jedenfalls der Export der eigenen Daten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.