Ruckelnde YouTube Videos: wie man das Ruckeln bei Firefox abstellen – oder zumindest verringern kann

Viele Firefox-Nutzer haben schon bemerkt, dass ein ungestörter Genuss von YouTube-Videos durch häufiges Stoppen, Warten und Nachladen verhindert wird. Das liegt an der „Sitzung-Wiederherstellen“-Funktion des Bowsers. Was als komfortables Sicherungsinstrument gedacht ist, wirkt sich schnell negativ auf die Prozessorleistung aus. Doch es gibt eine Möglichkeit, diese Funktion zu steuern -CHIP Online zeigt wie.

Je mehr geöffnete Tabs, Dokumente, Fenster und Formulare Firefox speichert, desto mehr verlangsamt sich die Prozessorleistung. Doch es gibt einen Weg, das Zeit-Intervall zum Speichern von Tabs heraufzusetzen. Wenn etwa die Speicherung nur noch alle zehn Minuten stattfindet (statt laufend), ruckeln auch die YouTube-Videos nur noch alle zehn Minuten.

Dafür muss in die Firefox-Adresszeile „about:config“ eingegeben werden. Es erscheint ein Warnhinweis, der weggecklickt werden kann. Nun befindet man sich in der Schaltzentrale des Browsers. Im Feld „Filter“ gibt man „browser.sessionstore.interval“ ein.

Nun setzt man den Wert auf 600.000 Millisekunden herauf – das entspricht 10 Minuten. Ab sofort findet die Tab-Speicherung nur noch alle 10 Minuten statt.
Den ausführlichen Beitrag mit Fotostrecke finden Sie auf CHIP-Online

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.