Sons of Anarchy | Das Streben nach Macht

Die FX Network-Serie dreht sich rund um den Motorrad-Club „Sons of Anarchy Motorcycle Club Redwood Original“ (kurz: Samcro) und die Machenschaften innerhalb und außerhalb der Gemeinschaft. Der Club ist in der beschaulichen Kleinstadt Charming (wie passend) in Nord-Kalifornien mit seiner Autowerkstatt ansässig. Neben dem legalen Geschäft in der Werkstatt hegen die Sons allerdings noch andere „Aktivtäten“, um ihre Club-Kasse zu füllen. Dabei verschieben sie vorrangig Waffen, die sie über die „Wahre IRA“ aus Europa beziehen. Probleme mit rivalisierenden Banden, anderen Motorrad-Gangs, der Polizei sowie dem ATF sind selbstverständlich vorprogrammiert. Im Mittelpunkt der Serie steht der junge Jackson „Jax“ Teller (Charlie Hunnam), der Vizepräsident und Stiefsohn des Präsidenten Clay Morrow (Ron Perlman). Nachdem Jax das alte Tagebuch seines verstorbenen Vaters und Gründungsmitgliedes findet, fängt er an die Aktivitäten des Clubs kritisch zu hinterfragen.

[su_youtube url=“http://www.youtube.com/watch?v=7-h74qVEccA“]

Die Kraft der Gemeinschaft

Die Gruppe der Biker ist klar hierarchisch gegliedert und folgt einem strengen Codex. Der Präsident ist die höchste und mächtigste Instanz. Ihm zur Seite stehen der Vizepräsident und der Sergeant-at-Arms. Für Besprechungen und Abstimmungen zieht sich der Kern der Gruppe in die Chapel zurück, dem wichtigen und „heiligen“ Raum der Rocker. Die Rolle der starken Frau und Mutter des Clubs übernimmt Gemma Teller Morrow (Katey Sagal), die Mutter von Jax und Ehefrau („Old Lady“) von Clay. Neben dem großen Zusammenhalt innerhalb der Crew, kommt es jedoch häufig zu Alleingängen und Zerwürfnissen. Die Art und Weise des Vorgehens ist dabei Stein des Anstoßes, zumal sich Samcro immer weiter von seinen einstigen Idealen entfernt. Durch diese Tatsache kommt es immer wieder zum Konflikt zwischen dem Anführer und seinem Thronfolger, der nach und nach die Gruppe spaltet. Allen Reibereien zum Trotz bleibt die Gruppe jedoch ein eingeschworener Haufen.

Leitbilder und das Streben nach Macht

Die Serie verdeutlicht einmal mehr das beinahe grenzenlose Streben nach Macht und Reichtum. Selbst der größte Einfluss und ein noch so hoher Gewinn stellen die Protagonisten nicht zufrieden. Dabei ist jedes Mittel recht und es wird keine Rücksicht auf Verluste genommen. Die Serie gibt einen interessanten Einblick in die Machenschaften und die Strukturen einer Motorrad-Gang. Die teils reaktionären Leitbilder und Statuten des Clubs bilden immer wieder den Rahmen für Handlungen und Aktivitäten der Kuttenträger.

Die Serie im Fernsehen und als Stream

Die Serie läuft als Premiere seit der ersten Staffel auf MyVideo im Streaming-Angebot. Dort sind die Folgen kostenlos für eine kurze Zeit zu sehen, bevor diese in das MyVideoPlus-Angebot fallen. Dann kostet jede Folge 2,49 € und die gesamte Staffel 19.99 €. Aktuell gibt es Sons of Anarchy – Staffel 1* für 12,99 € bei Amazon zu kaufen. Auf insgesamt 4 DVDs kann mit der Serie im heimischen Wohnzimmer begonnen werden. Als Instant Video Angebot ist die Serie auch bei Amazon erhältlich, wobei sie dort teurer ist als bei MyVideo. Weitere Streaming-Anbieter mit Sons of Anarchy im Angebot sind Netflix und Maxdome.

Im Free-TV ist die Serie auf Kabel1 und Pro Sieben Maxx zu sehen. Durch die späten Ausstrahlungstermine hat es die Serie in Deutschland nie geschafft, doch in Amerika ist die Serie sehr erfolgreich und geht mittlerweile in die siebte und damit letzte Staffel.

 *Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.