2 Millionen Menschen auf der B1: Video ’s vom Still-Leben in Dortmund

Was für ein historischer Moment! Mit einer Millionen Menschen wurde gerechnet – mehr als doppelt so viele schafften es, irgendwo zwischen Dortmund und Duisburg einen Schlupfwinkel zu finden, um auf den Ruhrschnellweg zu gelangen. Ich, die ich mein Büro direkt an der B1 – gegenüber der Westfalenhalle – in der B-1st-Software-Factory bewohne, konnte das Event filmen, von oben und mittendrin – bis zum Ende des Märchens kam ich- an der Auffahrt Märkische Straße war es plötzlich still…

Es wurde gesungen, getanzt, gespielt – und natürlich gegessen. Auf der einen Spur die Fußgänger (die sich so sehr nach einem Imbiss sehnten ab und zu) und auf der anderen Spur die „Bewegten“, Fahrräder, Rollschuhfahrer – und manch kurioses Fahrzeug. Hier sieben Minuten bis zum Ende – der B1-Abfahrt Märkische Straße

Und so begann es: um 11 Uhr kletterte ich auf die Feuertreppe und staunte zum ersten Mal über den Anblick von 60 km Tisch

Auch unser geliebtes B-1st – in dem wir mit fast 40 Firmen und Freiberuflern sitzen und arbeiten, hatte den Vorplatz dem Event zur Verfügung gestellt. Sergways waren wohl unsere coolste Attraktion – und ich filme todesmutig noch ein Stockwerk höher…

Noch mehr Lust auf Videos?

Ein paar hab ich noch auf YouTube – von

ach bin ich froh, dabei gewesen zu sein 🙂

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.