Apple kauft Augmented-Reality-Startup

beamer-196951_640Heimlich, still und leise hat Apple ein Münchener Start-Up-Unternehmen gekauft. Metaio ist Spezialist für Agumented-Reality und hat schon eine Anwendung für Google-Glass programmiert. Apple hat den Kauf nur knapp kommentiert.

„Von Zeit zu Zeit kauft Apple kleinere IT-Unternehmen“, ließ man sich aus Cupertino vernehmen. Der Kauf erfolgte einige Monate nachdem bekannt wurde, dass Apple ein Team für die Erforschung von Augemented-Reality abgestellt habe. AR Produkte würden, so Apple, den Benutzer mehr ansprechen als zum Beispiel Google Glas. Zudem scheint Apple daran zu arbeiten, AR-Technologie in seine Maps-Applikation einzuarbeiten so die News-Seite 9to5mac. Die Funktion würde den Nutzern erlauben eine iPhone-Kamera auf einen Straßenpunkt zu richten und dann virtuelle Informationen über Restaurants, Cafés oder andere Geschäfte in der Gegend zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.