Getty Images kostenlos für Blogger

Der Schritt war überraschend: Getty Images öffnet einen Teil seines Angebotes für Blogger, soziale Netzwerke und andere Webseiten. Sofern diese nichtkommerziell sind.

Ganz klar: Wer Bilder für Werbeaktionen, Produktvorstellungen oder andere kommerzielle Zwecke benötigt braucht weiterhin eine Lizenz. Wer allerdings redaktionellen Mehrwert schafft, der kann sich aus dem reichen Fundus von Getty Images bedienen. Sofern dies gegeben ist, stören Getty auch keine Google-Adwords. Genaueres zu den Einzelheiten findet sich bei den Blogrebellen, die in den FAQs von Getty gestöbert und bei Getty selbst Auskunft über die Definition „nicht kommerziell“ gebeten haben.

Wobei: Nicht alle Bilder sind generell freigegeben. Beim Durchsuchen der Datenbank deutet ein Symbol unterhalb des Bildes an, ob es einen Einbettcode gibt. Vielleicht fügt man in der Suche noch die Option zu, nur nach Bildern zum Einbetten suchen zu können. Momentan ist die Suche dann doch noch etwas umständlich bisweilen. Ansonsten: Natürlich werden auch beim Einbetten Daten an Getty übermittelt und ebenso behält sich Getty vor, Bilder zu löschen. Wer allerdings damit leben kann – im Prinzip werden ja Youtube-Videos auch auf ähnliche Art und Weise eingebettet – dem eröffnet sich eine Fülle von professionellen Bildern, die im Blog zur Geltung kommen können.

 

One thought on “Getty Images kostenlos für Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.