Eva Ihnenfeldt: Jemand der zuhört

Ich bin ja irgendwann beruflich vom Trainer zum Zuhörer mutiert. OK, das reine Zuhören ist nicht mein Metier, weil ich nicht anders kann als zu analysieren und zu transformieren, was ich aufnehme und verstehe. Das Besondere an mir ist wohl dass ich es spielend leicht schaffe, Ziele und Motive meiner Coachees nicht zu bewerten. Ärgern tu ich mich schon ab und zu, zum Beispiel wenn mein Gegenüber sich im Kreis dreht. Wenn er oder sie schimpft und jammert anstatt nach Lösungen zu fahnden. Wenn die Schuld im außen gesucht wird, anstatt die eigene Kraft in sich zu finden und zu entfesseln.

Jemand der zuhört…

Manchmal sehne ich mich selbst nach so einem Zuhörer. Gern würde ich ab und zu mit so einem professionellen Zuhörenden telefonieren – so wie manche Männer ab und zu eine Prostituierte aufsuchen, um Entspannung und Beistand ohne weitergehende Verbindlichkeiten zu finden.

Ich wünsche mir einen Zuhörer (eher wohl eine Frau glaube ich – lieber so alt wie ich als erheblich jünger) die den Gleichmut und die Ruhe ausstrahlt, alles zulassen zu können, was mir gerade Unruhe und Verlorenheit vermittelt. Ich würde irgendwo mit Reden anfangen und erwarten, dass meine Zuhörerin mich aus Oberflächlichkeiten in tiefere Schichten führt mit ihrer Gehirn-Laterne.

Ich wünsche mir eine Zuhörerin, der Probleme egal sind. Die in der Lage ist darauf zu lauschen, wenn in meinem Redefluss Probleme zu Rätseln werden. Dann würde meine Zuhörerin einhaken und mit mir gemeinsam Lösungswege erkunden wie ein Höhlenforscher.

Würde ich Ungerechtigkeiten oder mangelnde Liebesfähigkeit beklagen von meiner menschlichen Umgebung, würde sie mich zwar geduldig ausreden lassen – doch dann meine Klagen in Aufgaben umwandeln und mir dabei bedauernd erklären, dass sie nicht bereit ist, andere Mitmenschen herabzusetzen. Diese könnten ja auch ihre Coachees sein! Sie nimmt Menschen an, so wie Tierschützer Tiere annehmen. Respekt und Mitgefühl werden nicht gewogen und vermessen. Jedes menschliche Lebewesen hat den Anspruch auf hundert Prozent.

Sind unsere 45 Minuten um, ist meine Zuhörerin sozusagen „fertig mit mir“. Sie drängt mir nichts weiter auf und sie versucht auch nicht, sich über die abrechenbare Zeit hinaus in mein Leben einzudrängen. Sie lässt mich frei und strahlt aus, dass sie nun wieder weiterzieht, ohne Dankbarkeit oder Wichtigkeit zu erwarten. Sie ist wie eine Edel-Prostituierte – nur für das Selbst statt für den Körper.

Himmel das bin ja ich!

Himmel, genau das ist ja mein Beruf – und genau so bin ich! Noch lange nicht perfekt, ich lerne jeden Tag dazu. Aber was ich bin – und was mir meine Coachees bestätigen – ist die Ausstrahlung, dass ich versöhnt bin mit mir, mit dem Leben und mit der Welt. Dass ich ein Stratege bin ohne Furcht und Tadel, dass ich nicht zu richten wage und dass ich es nicht mag, auf andere Menschen mit Steinen zu werfen. Dass ich in der Lage bin, das einzigartig Kostbare Wunderbare in jeder Persönlichkeit zu erkennen – auch bei denen, die den Glauben an sich selbst gerade verloren haben. Ich bin ein Goldschürfer, ein sanfter Drill-Instruktor, ein mitleidslos Liebender. Ich nehme Leid an so wie ich Freude annehme.

Wunder passieren in diesen Coachings, Rückschläge passieren, manchmal verändert sich etwas über Nacht wie durch Zauberei, manchmal ist plötzlich alles wieder so wie zu Anfang und ich denke „alles war umsonst“. Rätsel, Rätsel, Rätsel… Der schönste Beruf der Welt. Das wollte ich Euch schildern, damit Ihr versteht…

Samstags-Coaching
An Samstagen ist es möglich, mit mir einen Telefontermin zu vereinbaren. Dann können wir erkunden, ob wir zusammen passen und ich eine gute Zuhörerin und „Goldschürferin“ für Dich bin. Mein Preis für 45 Minuten beträgt 60 Euro zzgl. USt. Ob Business, Beruf oder Lebensperspektive – ein „Coach für alle Fälle“ kann ein Segen sein, und auch Balsam für die Seele.

Eva Ihnenfeldt
Persönlichkeitscoach, Trainerin für Marketing und Social Media
E-Mail: [email protected]
Mobil: 0176 80528749 (gern auf den AB sprechen und ich rufe zurück)

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.