Home / Hintergrund / Netflix Streaming Tipp: Investigative Miniserie zum entarteten Konsummarkt

Giftige, gesundheitsschädliche Massenwaren beim gefälschten Marken-Make-Up; unzählige nikotinsüchtige Teenager durch innovative E-Zigaretten; ökologisch sozialer Schein und erschreckendes Sein bei IKEA und anderen Discount-Möbelfirmen; der verheerende globale Markt mit Einwegplastikprodukten… in dieser investigativen Serie von Netflix wird vieles aufgedeckt, was zumindest ich bisher so nicht wusste.

Serie von 2019: Der Verbrauchermarkt „Kaputtes System“

Ätzende Kosmetik
In Folge Eins der Miniserie auf Netflix geht es um gefälschte Marken-Make-Up-Produkte, die einen riesigen, undurchschaubaren Markt bedienen. Nicht nur, dass es sich eindeutig um Betrug gegenüber namhaften Firmen handelt – wirklich katastrophal sind die möglichen Konsequenzen für die Verbraucher/Innen! Häufig sind die gefälschten Waren und No-Name-Produkte gesundheitsschädlich. Augen können sich entzünden durch Gifte in Lidschatten und anderer Kosmetik, Lippen reagieren auf gefälschte Lippenstifte – gezeigt wird unter Anderem eine junge Frau, die nach Nutzung eines Lip Gloss Plagiats ihre Lippen nicht mehr auseinander bekam. Quecksilber, Bakterien, Blei… Erlaubt ist was sich gut verkauf. Und der Markt der Produktkopien ist riesig. Denn was ist leichter zu fälschen als Verpackungen mit ein bisschen zusammengerührtem Inhalt? Unbedingt gucken, wenn man als schönheitsbewusste Frau auch online Make-up-Produkte kauft.

Die große Dampfmaschinerie
Mich hat besonders entsetzt, wie sich der Markt der E-Zigaretten gerade in den USA entwickelt hat. Durch die schicke kleine E-Zigarette Juul sind in den letzten Jahren viele Teenager nikotinsüchtig geworden. Denn die Juul-Erfinder haben eine Technik entwickelt, bei der die Aufnahme von Nikotin optimiert wurde. Und wie wir alle wissen, macht Nikotin sehr schnell abhängig. In der Folge berichten Jugendliche von ihrer Sucht – sie kommen einfach nicht davon los. Für mich war erschreckend, wie sehr sich die Giganten der Tabakindustrie in den Markt der E-Zigaretten eingekauft haben. Eigentlich naheliegend – Skrupel kannte die Branche schließlich noch nie…

Killerkommoden
Möbelhersteller wie IKEA haben den Möbelmarkt revolutioniert. Wurden früher Möbel hergestellt, die ein ganzes Leben hielten und sogar vererbt wurden, geht es nun um schnelllebige Mode und den Luxus, das eigene Heim alle paar Jahre neu dekorieren zu können. Das geht nicht nur auf Kosten der Umwelt – das ist auch durchaus gefährlich für die Verbraucher. Die unrühmlich berühmte „Killer Kommode“ MALM von IKEA hat weltweit schon viele Todesopfer gefordert, da kleine Kinder von ihr erschlagen wurden. Gerade Eltern von kleinen Kindern sollten sich zumindest diese Folge der Serie anschauen.

Verbrauchermarkt Serie Netflix

Die Recycling-Lüge
Der Abschluss der investigativen Mini-Serie ist vielleicht das größte Verbrechen überhaupt in diesem kaputten System des Verbrauchermarkts. Während gerade wir Deutschen so stolz auf unsere Mülltrennung sind, bleibt uns unbekannt, was mit dem ganzen Einweg-Plastik-Müll aus unseren gelben Säcken und gelben Tonnen im Weiteren passiert! Wahrscheinlich gibt es immer noch romantische Naturen, die sich vorstellen, dass überall in Deutschland Maschinen und fleißige Fließbandarbeiter dafür sorgen, dass sorgfältig sortiert wird in Verpackungen, die recycelt werden können – und Kunststoffmüll, der in Verbrennungsanlagen vernichtet wird. Doch die Realität hinter dem schönen Schein ist kaum anders zu bezeichnen als verbrecherisch. Kein Wunder, dass in den letzten zwei Jahrzehnten die Verseuchung des Planeten mit Plastik so ausgeufert ist. Wir haben ein Monster geschaffen, mit dem man leider sehr viel Geld verdienen kann. Unbedingt gucken…

Auch wenn ich als Konsument mein Verhalten nach den vier Folgen nicht verändert habe (leider) – Transparenz bringt Veränderungen in die Politik. Nach der Veröffentlichung im Jahr 2019 ist politisch dann doch zumindest Einiges passiert im Bereich E-Zigaretten und der IKEA-Killer-Kommode.

Hier eine Vorschau zur Serie (auf englisch). Bei Netflix gibt es sie selbstverständlich auf deutsch
Hier bei Netflix: Der Verbrauchermarkt „Kaputtes System“

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites