Wie möchtest Du am Liebsten leben? Finde es heraus

Dass die Fähigkeit der Imagination (Vorstellungskraft) einer der Schlüssel für ein erfülltes Leben ist, hat sich ja wohl so langsam herumgesprochen. Doch das macht es nicht leichter. Menschen wünschen sich vom Universum Reichtum, die große Liebe, Macht über ihre Mitmenschen… Doch nichts passiert. Das liegt daran, weil es so schwierig ist sich einzugestehen, was wir uns wirklich wünschen. Von Geburt an werden wir vollgestopft mit Glaubenssätzen, Rollenanforderungen, Ideologien und Urteilen – daraus den Kern des eigenen Ich’s herauszuschälen und den freien Blick für Imagination zu gewinnen, ist schwer. Aber wer mag kann ja Mal mit mir gemeinsam einen Versuch unternehmen: Wie möchte ich am Allerliebsten leben?

Die drei Türen

Bild von ElisaRiva auf Pixabay 

Du befindest Dich in einem Raum mit drei Türen. Auf der ersten Tür steht „Macht“, auf der zweiten „Tun“, auf der dritten Tür steht „Reichtum“ – durch welche Tür gehst Du?

Glaubst Du an die Vorstellung, eine Seele zu haben – eine Seele zu sein? Erlaube Dir für einen Augenblick, das in Erwägung zu ziehen. Du kannst Dir damit behelfen, Dich als Dein „inneres Kind“ zu begrüßen. Denn das innere Kind in uns ist für viele Menschen ein Zugang zu ihrer Seele, die sie akzeptieren können, ohne sich dabei als Esoteriker zu fühlen.

Sagen wir Mal, Deine Seele, dieses süße verletzliche innere Kind, sei auf die Welt gekommen, um etwas zu lernen. Sagen wir, dieses zarte, unschuldige Wesen sei naiv und erwartungsvoll geboren worden, um etwas zu begreifen, was es in seiner Welt vor dem Erdenleben nicht gab. Zum Beispiel, wie sich Sehnsucht anfühlt, Trauer, Schmerz. Wie es ist, ein skrupelloser Krieger zu sein oder der Diener eines grausamen Imperators.

Staunend erlebt diese Seele die Welt der Polarität. Geboren in einem Kosmos, den es sich irgendwo „da oben“ ausgesucht hat für seine Reinkarnation, erlebt es nun alle Verzweiflungen und Unterdrückungen, die aus der Ferne so abenteuerlich erschienen, nun als reale Grausamkeiten, als Angst, Einsamkeit, Schmerz und Wut.

Oder es ist einfach alles super – Familie super, Schule super, Beziehung und Beruf super – und unsere kleine Seele langweilt sich zu Tode und erkrankt daran, dass ihr alles so sinnlos und unecht erscheint wie ein Leben in der Trueman-Show.

Bild von Christian Dorn auf Pixabay

Sagen wir, unsere kleine Seele, unser inneres Kind, bereut seinen Entschluss, sich diesem Schulungsplaneten ausgeliefert zu haben. Sie will zurück in die heile Welt des polaritatsfreien Tralalas.

Aber die kleine Seele weiß ja nicht, dass sie das will, weil sie sich ja nicht an ein Vorgeburtsdasein erinnern kann. Was tut sie? Sie träumt von einem erfüllten Leben wie Pinocchio von einem Leben ohne Mühe, Angst und Schmerz – von einem Leben im Reichtum, vom Leben unter dem Wunschbaum.

Imagination

Bild von Dorota Kudyba auf Pixabay 

Imagination kann nur dann funktionieren, wenn wir unsere kleine Seele annehmen und ihren Job auf der Erde verstehen. Das ist nicht leicht, denn dafür müssen wir unsere Moral über Bord werfen. Nur dann können wir erkennen, dass unser bisheriges Leben geprägt ist von den Lektionen, die unsere Seele sich ausgesucht hat. Hunger, Folter, Missbrauch und Angst sind Erfahrungen, die nur eine sehr starke Seele bewältigen kann. Und diese kleine Seele zu erlösen, das soll unsere Aufgabe für unsere Imagination sein.

Wähle das „Tun“

Kontrolle und Macht zu wählen als Tür, bedeutet die Weichheit der kleinen Seele in Erstarrung zu bringen. Reichtum und Faulheit zu wählen ist der Weg des vergeblichen Lebens. Die kleine Seele wird bei ihrem Tod nichts gelernt haben. Wenn sie nicht schon vorher an Sinnlosigkeit erkrankt, wird sie es vielleicht in der Todesminute bereuen.

Ein Leben im „Tun“

Nun kannst Du beginnen, Dir Dein glückliches Leben vorzustellen. Was willst Du lernen? Worin willst Du Meisterschaft erringen? Wo liegt Dein Ehrgeiz, Dein Wille, Dein „Tun“?

Du kannst Deinen Körper zu Höchstleistungen bringen, kannst ein Tüftler sein, ein Heiliger, ein Künstler oder ein Heiler.

Du kannst herrschen, kämpfen, lehren, pflegen, kannst eine Brücke werden zwischen den  kleinen Seelen hier und dem großen Ganzen. Du kannst Kinder begleiten, Pflanzen, Tiere, – oder Menschen auf ihrem Weg in den Tod. Du kannst alles tun, wonach sich Deine Seele sehnt – sie will lernen, und Du kannst es ausführen. Du bist das Werkzeug Deiner Seele. Deine Seele hat nur Dich, um zu Erfahrungen zu machen.

Imagination konkret

Stelle Dir vor, Du bist vollkommen. Schön, jung, stark, klug – ein echter Magier. Du brauchst keine Macht und Du brauchst keinen Reichtum. Alles ist in Dir selbst. Und alles steht Dir zur Verfügung. Was würdest Du dann tun?

Was eine Eva imaginiert

Bild von Murat Beceren – danke Murat!

Eine Eva hat viel erlebt und viel erfahren. Sie ist eine Seele, die bestehende Systeme stören will, provozieren, eine Seele, die Disruption mehr schätzt als Grimms Märchen Welten. Das liegt im Kern ihrer Persönlichkeit – so wäre sie in jeder Form, und gäbe es sieben Evas irgendwo auf der Welt – so wären sie alle, egal in welcher Familie und in welchen Umgebungen sie aufgewachsen sind. Eva liebt den Neuanfang, denn jedem Anfang liegt der Zauber inne.

Eva hat ein Problem. Sie weiß, dass sie viel Kraft hat und Ausstrahlung, doch alles was sie begann im Leben, brach sie ab, so bald sie sich gefangen fühlte. Sie ist kein Rebell, sie ist „Dr. Kimble auf der Flucht“.

Nun wünsche ich mir für die letzte Phase meines Lebens, dass ich lerne zu bleiben, beharrlich für das einzustehen, woran ich glaube und was ich mir wünsche: Dass Menschen selbstbestimmt und in tiefem urteilsfreien Respekt füreinander zusammen Werke schaffen und beweisen, dass es möglich ist, „seinen Nächsten zu lieben wie sich selbst“.

Berühmt

In zwei Jahren bin ich berühmt. Ich bin berühmt mit meiner Fähigkeit, Gespräche zu führen, die zu Veränderungen führen – zum Aufbrechen des Verkrusteten und zu der Fruchtbarkeit neuen Lebens. Ich bin im Fernsehen und in anderen Medien. Ich bin lustig, mutig, einfühlsam und klug. Ich rede mit Gepeinigten ebenso auf Augenhöhe wie mit Gewinnern, mit Unternehmern wie mit Langzeitarbeitslosen, mit Verrückten wie mit Heiligen, mit Intellektuellen wie mit Herzensweisen.

Ich bin vermögend, denn Geld ist Kraftstoff für meine Handlungsfreiheit und mein Quell für Freiheit und Unabhängigkeit. Nicht ich laufe dem Geld hinterher – das Geld läuft mir hinterher und ich kann es voller Freude und Dankbarkeit annehmen. Ich bin es mir wert, vermögend zu sein.

Ich kann mit einem Fingerschnipsen genau so wohnen, wie es für mich am komfortablesten ist. Ich kann umher reisen ohne zu rechnen, ich bin frei und tätig wie Mary Poppins. Mein Vermögen ist mein Regenschirm, mein Zauberstab.

Ich lasse nicht im Stich, ich bin zäh. Dr. Kimble auf der Flucht ist Vergangenheit. Ich bin verlässlich und ich lasse mich nicht mehr vertreiben. Ich bin beharrlich und diszipliniert. Denn ich habe gelernt, dass meine Talente echte Talente sind und ich es wert bin, Frucht zu bringen. Ich streue meine Samen aus und vertraue darauf, dass sie blühen und gedeihen. Widersacher verweise ich in ihre Schranken. Ich schlage tiefe Wurzeln und mein Oben ist so groß wie mein unten.

Ich genieße mein Leben aus vollen Zügen ohne Fron. Weil ich es wert bin. Ich werde verwöhnt und ich kann es annehmen ohne Schuldgefühl. Weil ich es wert bin. Ich staune über mich selbst und erfreue mich an unserer wunderschönen Welt und uns wundervollen Seelen. Weil wir es wert sind. „Tun“ ist der Schlüssel zum erfüllten, glücklichen Leben – und das verstehen immer mehr Menschen einfach so. Weil wir es wert sind. Danke.

Kontaktdaten

Eva Ihnenfeldt
Coach für digitales Marketing und Karriere
Mobil: 017680528749
E-Mail: [email protected]
Impressum

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.