Existenzgründer-Wettbewerb Start2Grow 2015 – alles neu?

Ende November 2015 startet der 34. deutschlandweite Gründer-Wettbewerb Start2Grow in Dortmund. Gedacht ist der Wettbewerb mit vielen attraktiven Preisen für alle Gründer, die sich auf dem Weg zum optimalen Businessplan begleiten lassen wollen – und für alle StartUps mit hohem Wachstumspotential, die nach Feedback, Kapitalgebern, Kooperationspartnern, unterstützenden Multiplikatoren suchen. Rund 600 ehrenamtliche Coaches, Berater, Gutachter und Kapitalgeber arbeiten seit 2001 gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Dortmund am Gründerstandort Dortmund – und an der 14-jährigen Erfolgsgeschichte von Start2Grow. Am 16. September 2015 stellten Sylvia Tietz und Andrea Schubert vom Organisations-Team Start2Grow die aktuellen Änderungen beim Gründerwettbewerb vor – denn es ändert sich eine ganze Menge!

Fakten zu Start2Grow: In den 14 Jahren des Gründer-Wettbewerbs gab es insgesamt 33 Wettbewerbe. Daran

Start2Grow34-1024x1024teilgenommen haben 10.708 Gründungswillige und 4.755 Gründerteams. Eingereicht wurden 3.364 Businesspläne. Insgesamt gingen aus dem Wettbewerb 1057 Unternehmensgründungen hervor – davon 396 in Dortmund. Es wurden (Befragungen nach) 6.246 Arbeitsplätze geschaffen – davon 1.813 in Dortmund.

Das Start2Grow Team der Wirtschaftsförderung Dortmund hat festgestellt, dass im Laufe der 14 Jahre die kontinuierliche intensive Teilnahme der Gründer nachgelassen hat. Kommen zur Auftaktveranstaltung noch um die 130 Interessierte, werden es bei den wöchentlichen Coaching-Abenden immer weniger. In den letzten Wochen sind es vielleicht nur noch 30, die die Vorträge wahrnehmen und kommen, um zu netzwerken.

Etwa 10 Prozent der teilnehmenden Gründungs-Teams sind start2grow-logo-300x177tech-startups. Weiterhin nutzen den Wettbewerb regional ansässige Existenzgründer (um ihren Businessplan zu schreiben), Gründungs-Umsetzer, die die Kontakte und Informationen schätzen, „Einreicher“, die aus ganz Deutschland ihre Businesspläne für die Preisverleihung einreichen, und Interessierte, die ab und zu eine Veranstaltung besuchen, ohne sich am Wettbewerb zu beteiligen.

Zur Website von Start2Grow: Anmeldung ab sofort möglich!

Was ändert sich ab November 2015 – ab Start2Grow 34?

  1. Zunächst ändert sich der Name. Bisher hießen die Wettbewerbe immer wie die Jahreszahlen (z.B. Start2Grow 2014/15), ab jetzt erhalten sie fortlaufende Nummern. Der nächste Wettbewerb heißt Start2Grow 34
  2. In Zukunft wird es zwei kürzere Wettbewerbs-Durchläufe pro Jahr geben.
  3. Die einzelnen Wettbewerbe sind auf drei Monate gekürzt worden. Die frühere Aufteilung in „Phase 1“ und „Phase 2“ entfällt
  4. Pro Jahr gibt es zwei Prämierungen der besten 10 Gründungsvorhaben bzw. der 10 besten Businesspläne
  5. Statt der wöchentlichen Coachingabende gibt es neue Veranstaltungsformate: kompakt, interaktiv, paxisorientiert
  6. Die traditionelle Auftaktveranstaltung entfällt
  7. Die Online Coaching Area, in der sich Gründerteams und Mentoren/ Coaches/ Kapitalgeber finden, wird grundlegend erneuert

Start2Grow 34: Wie der Gründer-Wettbewerb nun abläuft

Start2Grow Match: Gründer und Mentoren treffen zusammen und können sich kennen lernen. Es werden Kontakte geknüpft zu anderen Gründern. So kann man ein Netzwerk aufbauen, Grundlagenwissen erhalten, sich für einen begleitenden Mentoren entscheiden

Start2Grow-Camp: In zweitägigen „Camps“ können Gründer intensiv ihr Wissen erweitern, können sich in Workshops praktisch weiterbilden, können netzwerken – und mit anderen Gründern feiern!

Start2Grow Proof: Hier steht das Einzelcoaching im Vordergrund. Wie kann ich meinen Businessplan optimieren, Was muss ich bei einer erfolgreichen Pitch-Präsentation beachten? In zwanzigminütigen Einzelgesprächen mit Experten können Gründer Präsentationen und Businesspläne diskutieren und sich verbessern

Start2Grow Pitch and Party: Am Ende des Wettbewerbs stehen die 20 besten Gründerteams vor der Jury und präsentieren ihre Idee. Zuvor sind alle teilnehmenden Businesspläne durch die ehrenamtlichen Gutachter geprüft und bewertet worden. Die Preisträger werden ermittelt. Anschließend wird in großer Runde mit allen, die dabei waren, gefeiert.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.