Home / Management / Corona-Zeit: 5 Tipps, um kostenlose Webinare und Online-Konferenzen zu finden

Corona-Zeit: 5 Tipps, um kostenlose Webinare und Online-Konferenzen zu finden 0

Was kann man alles tun, um unsere weltweite Corona-Zeit für sich zu nutzen? Wir wissen nicht, wie lange das universale Social Distancing dauert, und wir wissen nicht, wie sich Wirtschaft und Finanzmarkt entwickeln werden. Eins aber wissen wir: Online ist auch für Skeptiker enorm wichtig geworden. Und in Krisenzeiten ist die beste Vermögensanlage die Investition in die eigenen Qualifikationen.

Bild von Alexandra_Koch auf Pixabay 

Bevor wir uns auf kostenpflichtige Weiterbildungen und Studiengänge einlassen, ist es auf jeden Fall sinnvoll, sich über Blogs, Social Media Aktivitäten und Video-Veranstaltungen ausführlich zu informieren. Da es immer mehr Experten und Coaches gibt, die ihr Knowhow über Video-Konferenzen wie Zoom anbieten, sind den Wünschen kaum Grenzen gesetzt – nur finden muss man das Richtige – aber wie?

Online: Coachings, Seminare, Studiengänge

Schon seit einigen Jahren sehen wir den Trend, Online-Weiterbildungen und Online-Coachings anzubieten. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Experten und Coaches ihre digitalen Produkte in einem kostenlosen Online-Webinar erklären und von den Interessenten überprüfen lassen. Doch wie kann man kostenlose Webinare finden, ohne sich im Dschungel der Angebote zu verirren? Hier drei Wege, die ich persönlich nutze, um die Newsletter-Abonnent/Innen der SteadyNews mit Tipps zu versorgen.

3 Wege, um kostenfreie Webinare und Online-Konferenzen zu finden

1. Bei Facebook Webinare finden
Facebook: Ich schätze den Facebook-Veranstaltungskalender sehr. Da es sehr einfach ist, Veranstaltungen bei Facebook zu erstellen – egal, ob als Person, als Seite oder als Gruppe – gibt es kaum ein öffentliches Event, das nicht auch per Facebook beworben wird. Egal, ob im Privaten oder im Business: Bei Facebook findet man so ziemlich alles – nur die Suche ist manchmal tricky…

Kostenlose Business-Veranstaltungen bei Facebook findet am Ehesten unter „Networking“. Hat man diese Kategorie gewählt, kann man die Suchergebnisse auf „Online-Veranstaltungen“ spezialisieren. Außerdem kann man Ort und Datum eingrenzen.

Noch zielgenauer ist es, im Facebook-Suchfeld den Begriff „Webinar“ einzugeben – und die Ergebnisse auf „Veranstaltungen“ zu fokussieren. Auch auf diesem Wege können die Ergebnisse mit „Online“ reduziert werden. Ort und Zeitraum stehen als Filter zur Verfügung. Neben dem Begriff „Webinar“ gibt es einige weitere Fachbegriffe, sie nützlich sind. Vom Netzwerktreffen bis zur Online-Konferenz ist eine Menge dabei.

Sehr hilfreich sind Facebook-Interessengruppen, um spannende Online-Veranstaltungen zu finden. Ich kann empfehlen, in der Facebook-Suche über das eigene Interesse (über das Suchfeld und die Kategorie „Facebook-Gruppen“) so lange Gruppen auszuprobieren, bis man seine Lieblingsgruppe gefunden hat. Dort gibt es sicher immer wieder Tipps, an welchen Online-Veranstaltungen man teilnehmen sollte/ könnte.

2. Xing-Veranstaltungen
Naheliegend ist es natürlich, über das Business-Netzwerk Xing die passenden Business-Events aufzuspüren – und sich direkt dort anzumelden. Seit einiger Zeit gibt es auch bei LinkedIn die Kategorie „Events“ – doch in Deutschland ist weiterhin Xing die überlegene Wahl, wenn es darum geht, Veranstaltungen zu planen, zu bewerben oder an einem Event teilzunehmen.

Xing macht es seinen Nutzern leicht, ein passendes Online-Event zu finden – und sich direkt dort anzumelden. Wieder gibt man das persönliche Stichwort (in meinem Fall „systemische Beratung“) im Suchfeld ein und wählt im Anschluss „Event“. Anschließend lassen sich noch Zeitraum, Kategorie, Sprache und Tätigkeitsfeld filtern. Gefällt nun eines der Angebote, lässt sich in der Regel auch direkt das Ticket kaufen.

3. Online-Events und die Google-Suchmaschine
Zum Dritten ist natürlich Google die beste Wahl, um genau die Online-Veranstaltung/ Weiterbildung zu finden, die man sich ersehnt. Problematisch ist es nur, relevante Ergebnisse zu erhalten – denn häufig sind die Ergebnisse veraltet. Google prüft natürlich nicht, ob die Ankündigung eines Events noch aktuell ist. Man kann auch Ergebnisse erhalten, die seit Jahren abgelaufen sind!

die Hier empfehle ich, den Zeitraum der Google-Ergebnisse einzuschränken. Das ist ganz einfach, wenn man die „erweiterte Suche“ oben rechts bei „Einstellungen“ auswählt. Nun kann man in dieser erweiterten Suche Sprache, Land und Zeitraum eingrenzen. Ich empfehle, mit den verschiedenen Suchbegriffen auf Ergebnisse des letzten Monats – oder Ergebnisse der letzten Woche – einzugrenzen.

4. Webinare finden über Portale und Apps
Zuletzt möchte ich noch auf zwei Portale hinweisen, die sehr nützlich sind – und die auch als App auf dem Smartphone bedient werden können:

Eventbrite: Das Veranstaltungs- und Ticketportal aus den USA hat auch in Deutschland viele Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen zu bieten. Kostenlose Webinare sind direkt gekennzeichnet, so dass man sich gut zurechtfindet.

Meetup: Auch Meetup ist ein Veranstaltungsportal, das allerdings vom Gründungsgedanken her (2006) auf soziale bzw. ehrenamtliche Gruppen und Organisationen fokussiert war. Bei Meetup stehen die Gruppen im Vordergrund. Sie sind auch die zahlenden Kunden des Portals. Man kann bei der Suche sowohl nach Gruppen als auch nach Themen filtern – oder auch im Suchfeld fahnden nach „Webinar“, „Online“ oder etwas anderem. Mit ein bisschen Routine kann man relativ schnell passende Events aufspüren – sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige.

5. Veranstaltungstipps im SteadyNews Newsletter
Jeden Dienstag um 9.00 Uhr erscheint der SteadyNews-Newsletter mit den aktuellen Beiträgen der Woche, einem Veranstaltungkalender – und einem Witz am Ende der Mail. Da wir immer digitaler werden und da dank der Corona-Krise Präsenzveranstaltungen zurzeit unrealistisch sind, habe ich mich entschlossen, jede Woche zwei, drei kostenfreie Online-Veranstaltungen für Selbstständige und kleine Unternehmen zu empfehlen, die ich für spannend halte.
Bei Interesse einfach hier die SteadyNews abonnieren

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

* = Affiliate Links - Mit diesen Verlinkungen empfehlen wir bestimmte Produkte und können evtl. eine Provision verdienen. So könntest Du uns ein wenig unterstützen. Die Produkte kosten dadurch auch nicht mehr, versprochen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites