Gründen bald immer mehr Frauen Unternehmen? Wir denken „Ja“ am 29.10.15 in Dortmund

Im Moment sieht es wahrlich nicht rosig aus in der weiblichen Gründer- und StartUps-Szene Deutschlands. Insgesamt sind etwa ein Drittel aller Selbstständigen in Deutschland Frauen, bei den StartUps mit innovativen Geschäftsideen sind sogar nur traurige 10 Prozent weiblich. Was mögen die Gründe dafür sein, dass auch junge Frauen weiterhin das unternehmerische Risiko scheuen? Und was können wir in Dortmund und der Metropole Ruhr tun, damit sich hier eine starke Gründerinnen- und weibliche StartUp-Szene entwickelt? Am 29. Oktober 2015 gibt es ab 16.30 Uhr in der FH Mensa „kostBar“ eine interaktive lebendige Veranstaltung zu diesem Thema, und wir freuen uns vor Allem über alle Studentinnen, Hochschulabsolventinnen und junge Akademikerinnen, die einfach mal neugierig sind und offen für Inspirationen und Vernetzungen.

Ein buntes Programm mit viel Gelegenheit zum Austausch erwartet die Besucherinnen und Teilnehmerinnen. Neben den gründungsinteressierten Frauen werden sicher viele Multiplikatoren/ Innen, Lehrende und Forschende teilnehmen. Das Programm beginnt mit einer dreißigminütigen Podiumsdiskussion von Unternehmerinnen und Professorinnen, und geht dann über in den Austausch an Thementischen.

Isabell Reinecke

Isabell Reinecke

Zur Podiumsdiskussion: Die Vorbildunternehmerin Isabell Reinecke (presigno Unternehmenskommunikation) wird berichten, wie sie ihre Agentur aufgebaut hat und welche Herausforderungen sie in den vielen Jahren immer wieder bewältigen musste. Dominique Bouwes setzt als Unternehmerin mit ihrem Team seit 2007 unzählige Projekte in der Mikro- und Nanotechnologie um.

Die 5 Thementische zu folgenden Bereichen:

  • „Traumberuf Unternehmerin“ – Unternehmerinnen stehen Rede und Antwort
    Isabell Reinecke, Dominique Bouwes
  • „Kompetent in die Selbstständigkeit“ – Die Wirtschaftsförderung Dortmund berät
    Erdme Brünng, Sylvia Tiews
  • „Start-up mit E-Books“ – ein FH-Projekt als Gründungsidee
    Prof. Sabine an Huef, Prof. Renate Meyer, Jan Leismann
  • „Crowdfunding und Crowdinvesting“ – Alternative Wege zur Unternehmensfinanzierung
    Manuela Dörr, Eva Ihnenfeldt
  • „erfolgREICH netzwerken“ – Kontakte sind immer das Wichtigste“
    Karin Dicke, Beate Fleck, Sybille Heuel, Gudrun Soldan

Perspektive Unternehmerin: Frauen wählen selbstständig
Dialogveranstaltung

Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 16.30 Uhr
ab 18.30 Uhr Get together und Imbiss
FH Mensa „kostBar“, Emil-FiggeStr. 40a, 44227 Dortmund
Anmeldung per Mail bis zum 16.10.15 an
[email protected]
Ansprechpartnerin ist Barbara Hauenstein, Wirtschaftsförderung Dortmund,
Tel.: 0231/ 50 25858

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.