Jetzt bewerben: Israel-Austauschreise für junge Journalisten vom 24.9. bis 1.10. 2016

Bewerbungsschluss: 30. April 2016. Über kein Land – gemessen an der Fläche und Einwohnerzahl – wird in den Medien weltweit so viel berichtet wie über Israel. Die einzige Demokratie der Region steht seit ihrer Gründung 1948 aufgrund der vielen Kriege, Konflikte und Krisen im Zentrum der Berichterstattung.

Doch für Journalisten sind Israel-Themen oft nicht einfach: Fakten und Propaganda sind schwer zu unterscheiden. Schnell jerusalemwird der Konflikt zwischen Israel und Palästinensern reduziert auf Opfer/Täter-Klischees. Shoah und Antisemitismus prägen die Haltung vieler deutscher Medienmacher. Gleichzeitig fehlt dem Publikum das Verständnis für die Verhältnisse in Israel und Palästina.

Mit einer Austauschreise nach Israel bietet das Journalistenzentrum Haus Busch gemeinsam mit der israelischen Bildungsstätte Dialog für interkulturelle Begegnungen Journalistinnen und Journalisten unter 27 die Möglichkeit, das Land kennenzulernen, sich mit israelischen Kollegen auszutauschen und vor Ort zu recherchieren. Ziel ist es, ungewohnte Perspektiven auf Israel zu eröffnen und damit für eine höherwertige Nahostberichterstattung zu sensibilisieren.

Nach einem Vorbereitungswochenende in Haus Busch in Hagen (9. bis 11. September) reisen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 24. September bis 1. Oktober gemeinsam nach Israel. Das Programm vor Ort gestaltet die Bildungsstätte Dialog. Der Schwerpunkt liegt darauf, Israel intensiv und aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen. Anschließend stehen zwei Tage der journalistischen Recherche zusammen mit israelischen Kollegen und Kolleginnen an. 2017 erwarten wir den Gegenbesuch der jungen israelischen Journalisten.

Teilnehmen können maximal 14 Medienmacher bzw. Medienstudierende, die zum Zeitpunkt der Reise nicht älter als 26 Jahre sind (Geburtstag nach dem 1. Oktober 1989). Über die Teilnahme der Bewerber wird basierend auf der Motivation und Qualifikation entschieden. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2016.

Der Teilnahmebeitrag (ohne Flug) beträgt maximal 982 Euro. Darin sind alle Kosten für das Vorbereitungsseminar, das Studienprogramm sowie Übernachtungen und Reisen in Israel enthalten. Durch weitere Förderungen soll der Teilnahmebeitrag noch reduziert werden. Zusätzlich fallen Flugkosten von maximal 510 Euro an, die mit einem Flugkostenzuschuss von maximal 360 Euro pro Person aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (kjp) durch das Koordinationsbüro für den deutsch-israelischen Jugendaustausch ConAct (www.conact-org.de) verrechnet werden können.

Mehr Informationen zur Reise, den Teilnahmebedingungen und den Projektpartnern: www.hausbusch.de/service/service-archiv-israelreise.php

Zur Bewerbung:
http://goo.gl/forms/FyGxrYCyid

Rückfragen jederzeit bitte per E-Mail:
[email protected]

Bildquelle: pixabay_neufal54

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.