Home / Management / Unternehmenstage 2018: Neun Veranstaltungen zu „Fachkräfte sichern – Frauen fördern“ in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna ab dem 1. Juni 2018

Unternehmenstage 2018: Neun Veranstaltungen zu „Fachkräfte sichern – Frauen fördern“ in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna ab dem 1. Juni 2018 0

Frauen im Fokus: Die Unternehmenstage 2018 zeigen innovative Wege zur Rekrutierung weiblicher Fachkräfte. Viele Unternehmen und Branchen klagen heute schon über Fachkräftemangel. Gleichzeitig sind in Dortmund, Hamm und im Kreis Unna weniger Frauen erwerbstätig als im Bundes- und Landesdurchschnitt. Unter dem Motto „Fachkräfte sichern – Frauen fördern“ hat das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhr­gebiet (Competentia) verschiedene Projekte gestartet, um kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei zu un­terstützen, bei der Suche nach Fachkräften Frauen in den Fokus zu rücken. Im Rahmen der „Unternehmenstage 2018“ zeigen wir bei unseren neun Veranstaltungen innovative Wege zur Rekru­tierung weiblicher Fachkräfte für kleine und mittlere Un­ternehmen. Dazu stellen uns Unternehmen und Institutio­nen aus der Region ihre Räume zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen unterhaltsame Stunden und viele in­teressante Erkenntnisse! Alle Veranstaltungen der „Unternehmenstage 2018“ sind für Sie kostenfrei. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Eine Anmeldung ist daher erforderlich.
Ihr Competentia-Team

Angebote auf einen Blick

  1. Juni | 14.00–17.00 Uhr 

Führungsaufgabe: Beruf und Angehörigenpflege
Ort: Bären-Apotheke, Selm

  1. Juni | 15.00–17.30 Uhr

PerMenti – Integration geflüchteter Fachkräfte
Ort: Continentale Versicherungsbund, Dortmund

  1. Juni | 10.00–13.00 Uhr

Imageförderung durch Prädikate – TEQ
Ort: VOLKSWOHL BUND Versicherungen, Dortmund

  1. Juni | 15.00–17.00 Uhr

Agiles Arbeiten in autonomen Teams
Ort: Zalando Payments GmbH, Dortmund

  1. Juni | 14.00–17.00 Uhr

Umwandlung von Minijobs
Ort: Jobcenter, Dortmund

  1. Juni | 14.00–17.00 Uhr

Chancen der Digitalisierung für Frauen
Ort: Busemann GmbH, Bergkamen

  1. Juni | 14.30–17.30 Uhr

Stress nehmen – Gesundheit fördern
Ort: Himpe AG, Kamen

  1. Juni | 14.30–17.30 Uhr

Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit
Ort: LÜNTEC Ufo, Lünen

  1. Juni | 10.00–13.00 Uhr

Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung
Ort: Stadtwerke Schwerte

1. Vereinbarkeit von Beruf und Pflege als Führungsaufgabe
Familienbewusste Personalpolitik

Immer häufiger müssen Beschäftigte neben ihrem Job An­gehörige versorgen und pflegen. Um diese Lebensphase zu meistern, sind Personalverantwortliche und Führungs­kräfte gefragt. Wie können sie dazu beitragen, Leistungsfähigkeit, Motivation und Zufriedenheit zu erhalten? Was können sie tun, um pflegende Fachkräfte zu binden? Wie kann der Betrieb zu einem guten Umfeld für Betroffene werden? Referentin Regina Held vom Verbund für Unter­nehmen & Familie e. V. liefert Hintergrundwissen zum The­ma Pflege und Fürsorgeverantwortung und zeigt erprobte Praxisbeispiele aus Unternehmen.
Ihre Gastgeberin: Nur wer Spaß und Freude an seiner Arbeit hat, kann Kun­den begeistern, sagt Heidi Eiberger. Sie gründete vor 25 Jahren ihre erste Bären-Apotheke in Selm und hat heute vier Filialen. Deutschlandweit haben sich 23 eigenständige Apotheken dem Bären-Konzept angeschlossen.

Donnerstag, 7. Juni | 14.00–17.00 Uhr

Bären-Apotheke am Selmer Zentrum (1. OG)
Kreisstraße 59-61, 59379 Selm
Anmeldung:  Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstal­tung und Ihrer Kontaktdaten bei Marina Hinrichs an: m.hinrichs@wfg-kreis-unna.de

2. Integration von qualifizierten geflüchteten Frauen
PerMenti – Dortmunder Mentoringprojekt

Das Dortmunder MentoringprojektPerMenti unterstützt gut qualifizierte geflüchtete Frauen bei der beruflichen Integration. In Hospitationen und Praktika lernen sie das Arbeitsleben in Deutschland kennen und werden bis zur erfolgreichen Bewerbung begleitet. Dr. Monika Goldmann von PerMenti berichtet über das Projekt. Unternehmen be­richten, wie sie im Rahmen dieses Projektes syrische qua­lifizierte Fachkräfte gewonnen haben und die neuen syri­schen Mitarbeiterinnen berichten von ihren Erfahrungen. Dabei wird gezeigt, wie kleine und mittlere Unternehmen erfolgreich an dem Projekt teilnehmen können.

Ihre Gastgeberin: Die Continentale hat bei diesem Projekt Hospitationsplät­ze angeboten und im Anschluss qualifizierte Fachkräfte gewonnen. Unter dem Dach der Continentale haben sich verschiedene Versicherer zu einem Verbund zusammenge­schlossen.

Dienstag, 12. Juni | 15.00–17.30 Uhr

Continentale Versicherungsbund a.G.
Ruhrallee 92, 44139 Dortmund
Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstaltung und Ihrer Kontaktdaten online an:  www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/unternehmenstage.html

3. Neuer Schwung in prämierten Unternehmen durch TEQ
TOTAL E-QUALITY Netzwerkveranstaltung

Jedes Unternehmen benötigt gute und motivierte Be­schäftigte. Auszeichnungen und Prädikate helfen beim Wettbewerb um die besten Köpfe. Das TEQ-Prädikat er­laubt den Blick von außen und bewertet gute, ausbaufähi­ge Personalstrategien und ist auch für kleine und mittlere Unternehmen bestens geeignet. Das Netzwerktreffen TO­TAL E-QUALITY ermöglicht einen inspirierenden Austausch von Best-Practice-Beispielen bereits prämierter Unternehmen und denen, die Interesse an TOTAL E-QUALITY haben. In einem World Café tauschen sich Unternehmen über ihre Erfahrungen aus und lernen das Prädikat näher kennen.

Ihr Gastgeber: Der VOLKSWOHL BUND ist ein regionaler Arbeitgeber in Dortmund. 58 Prozent der Beschäftigten sind weiblich. Das Unternehmen bietet seit 1919 Versicherungslösungen.

Mittwoch, 13. Juni | 10.00–13.00 Uhr

VOLKSWOHL BUND Versicherungen
Südwall 37-41, 44137 Dortmund

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstaltung und Ihrer Kontaktdaten online an: www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/unternehmenstage.html

4. Autonome Teams –Das Arbeiten der Zukunft
Leadership Style: Team Autonomy

Das Netzwerk Campus&Company trifft sich im Rahmen der Unternehmenstage am Dortmunder Standort der Zalando Payments GmbH. Netzwerkmitglieder und Interes­sierte erhalten Einblicke in die neue Art der Führung und Organisation von Beschäftigten. Maike Kuhnert von Za­lando Payments berichtet aus der Praxis, wie autonome Teams mit dem Leadership Style arbeiten und warum klei­ne und mittlere Unternehmen damit hochspezialisierte Fachkräfte gewinnen können. Am Ende der Veranstaltung steht eine Unternehmensführungdurch den Standort am Phoenix-See.

Ihre Gastgeberin: Die Zalando Payments GmbH kümmert sich um den Zah­lungsverkehr beim Online-Shopping. Hier werden innova­tive Lösungen entwickelt, um nutzerfreundliches Einkau­fen bei der Online-Plattform Zalando zu ermöglichen.

Dienstag, 19. Juni | 15.00–17.00 Uhr

Zalando Payments GmbH
Hörder Hafenstraße 1-3, 44263 Dortmund

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstaltung und Ihrer Kontaktdaten online an: www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/unternehmenstage.html

5. Von Mini zu Maxi –Umwandlung von Minijobs
Fachkräfte in der Gesundheitsbranche

Wie können Betriebe bei der Umwandlung eines Minijobs in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung punk­ten? Das Jobcenter Dortmund und die Soziale Innovation GmbH stellen Ihnen Beispiele aus kleinen und mittleren Unternehmen vor, bei denen die Umwandlung funktioniert hat. Dabei zeigen sie, welche Hindernisse im Betrieb aus dem Weg geräumt wurden und mit welchen Argumenten die Mitarbeiterinnen überzeugt werden konnten. Dazu werden Zahlen und Fakten aus einer Befragung in der Ge­sundheitsbranche des Westfälischen Ruhrgebietes gelie­fert, die im Auftrag des Kompetenzzentrums durchgeführt wurde.

Ihr Gastgeber: Das Jobcenter Dortmund berät im Rahmen seiner Initia­tive „Mehrwert schaffen – Minijobs umwandeln“ Arbeitgebende über die Vorteile, die dem Unternehmen aus der Umwandlung einer geringfügigen Stelle in einen Voll- oder Teilzeitarbeitsplatz entstehen.

Mittwoch, 20. Juni | 14.00–17.00 Uhr

Jobcenter Dortmund, Raum 4.145
Steinstraße 39, 44147 Dortmund

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstaltung und Ihrer Kontaktdaten online an: www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/unternehmenstage.html

6. Chancen der Digitalisierung für weibliche Fachkräfte
Innovative Arbeits- und Führungsmodelle

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt. Viele Tätig­keiten und ganze Berufsfelder stehen vor radikalen Neuerungen. Digitalisierung ermöglicht aber auch innovative Arbeitsformen, neue Führungsmodelle und bietet Chan­cen für die Flexibilisierung und Mobilität von Arbeit. Was bedeutet das für weibliche Fachkräfte? Wie können KMU davon profitieren? Im Workshop erhalten Sie Anregun­gen, wie Sie Ihr Unternehmen für den digitalen Wandel fit machen und dabei weibliche Fach- und Führungskräfte fördern können. Der Workshop wird vom Dortmunder For­schungs- und Beratungsinstitut Prospektiv GmbH durch­geführt.

Ihre Gastgeberin: Die Busemann GmbH hat sich in den vergangenen 40 Jah­ren zu einem der führenden Hersteller für Wassereis und Popcorn in Europa entwickelt. Das familienbewusste Un­ternehmen hat rund 100 – überwiegend weibliche – Beschäftigte.

Donnerstag, 21. Juni | 14.00–17.00 Uhr

Busemann GmbH
Friedhofstraße 28, 59192 Bergkamen

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstal­tung und Ihrer Kontaktdaten bei Marina Hinrichs an: m.hinrichs@wfg-kreis-unna.de

7. Stress nehmen –Gesundheit fördern
Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wie können Sie betriebliches Gesundheitsmanagement als Basis für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nut­zen? In dem Workshop für KMU zeigt Ihnen die Referentin Britta Lohse, wie Sie erfolgreich und gesund führen. The­men sind die familienfreundliche Arbeitswelt im Unterneh­men, das betriebliche Gesundheitsmanagement als strategischer Erfolgsfaktor sowie als Basis für Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ziel ist es, gesundheitsfördernde Einzelmaßnahmen sinnvoll miteinander zu vernetzen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Beschäftigten messbar zu machen.

Ihre Gastgeberin: Die Himpe AG ist seit mehr als 50 Jahren Spezialistin in der Messgeräte- und Prüftechnik. Mit individuellen Lösungen und Sonderanfertigungen agiert das Unternehmen welt­weit. Die Gesundheit der Beschäftigten liegt dem Unter­nehmen am Herzen.

Dienstag, 26. Juni | 14.30–17.30 Uhr

Himpe AG
Hemsack 27, 59174 Kamen

Anmeldung:  Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstal­tung und Ihrer Kontaktdaten bei Marina Hinrichs an: m.hinrichs@wfg-kreis-unna.de

8. Außerirdisch? Oder einfach familiengerecht
Prämierte Unternehmenskultur

Wie kann eine ganzheitliche Unternehmenskultur ausse­hen, die den Menschen in den Fokus stellt? Wie wirkt sich das im Unternehmen aus? Antworten auf diese Fragen er­halten Sie bei der MAXIMAGO GmbH. Familienfreundlich­keit, Gesundheitsförderung und Chancengleichheit tragen hier zur Motivation und Leistungsbereitschaft der Beschäf­tigten bei und wurden mehrfach prämiert, z. B. mit dem TEQ-Prädikat. Im Workshop wird u. a. gezeigt, dass eine Zertifizierung der Firmenphilosophie kein Hexenwerk ist und wie diese erfolgreich für die Personalwerbung genutzt werden kann.

Ihre Gastgeberinnen: Das IT-Unternehmen MAXIMAGO GmbH ist in zehn Jahren zu einem innovationstreibenden Softwarehersteller mit 50 Mitarbeitenden gewachsen. Veranstaltungsort ist das futuristische Colani-Ei auf dem Förderturm der LÜNTEC-Technologiezentrum Lünen GmbH.

Donnerstag, 28. Juni | 14.30–17.30 Uhr

LÜNTEC Ufo
Am Brambusch 24, 44536 Lünen

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstal­tung und Ihrer Kontaktdaten bei Marina Hinrichs an: m.hinrichs@wfg-kreis-unna.de

9. Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung
Wettbewerbsvorteil Familienfreundlichkeit

Fachkräfte zu halten und zu binden ist eine der größten He­rausforderungen für Unternehmen. Dass dabei die Betrie­be punkten, die ihren Beschäftigten konkrete Lösungen im Bereich der Vereinbarkeit bieten, ist längst kein Geheimnis mehr. Seit Jahren setzen sich Schwerter Unternehmen dafür ein, ihren Beschäftigten eine passgenaue Kinder­betreuung anzubieten. Nun ist der Bau einer Kindertages­einrichtung mit Belegplätzen auch für kleine und mittlere Unternehmen geplant. Wie betriebliche Kinderbetreuung funktionieren kann, wird anhand des „Kinderhaus Rassel­bande für Schwerte“ erläutert.

Ihre Gastgeberin: Die Stadtwerke Schwerte sind Teil des Unternehmens­netzwerkes, das sich seit Jahren zusammen mit kleinen und mittleren Unternehmen für eine gemeinsame betrieb­lich unterstützte Kinderbetreuung in Schwerte einsetzt.

Freitag, 29. Juni | 10.00–13.00 Uhr

Stadtwerke Schwerte
Liethstraße 32 – 36, 58239 Schwerte

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter Angabe der Veranstal­tung und Ihrer Kontaktdaten bei Marina Hinrichs an: m.hinrichs@wfg-kreis-unna.de

PerMenti – Mentoring Lunch

Über uns

Das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhr­gebiet hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Chancengleichheit von Frauen zu fördern. Ein wichtiger Ansatz­punkt liegt darin, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der Region dabei zu unterstützen, die Potenziale von Frauen optimal zu nutzen. Dafür haben wir uns folgende Schwerpunkte vorgenommen:

  • Kleine und mittlere Unternehmen auf der Suche nach Fach- und Nachwuchskräften unterstützen
  • Mit kleinen und mittleren Unternehmen familienbe­wusste Personalpolitik aufbauen
  • Kleine und mittlere Unternehmen der Gesundheits­branche beim Umwandeln von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen begleiten
  • Innovative Potenziale von Frauen in kleinen und mitt­leren Unternehmen fördern
  • Qualifizierte geflüchtete Frauen mit kleinen und mitt­leren Unternehmen zusammenbringen

Unser Team

Ursula Bobitka (Projekt-Koordination, Dortmund), Anke Jauer (Kreis Unna), Barbara Hauenstein (Dortmund), Matthias Müller (Kreis Unna), Ina Keppler (Dortmund), Marina Hinrichs (Kreis Unna), Sabine Sudhaus (Dortmund).

Veranstalterin

Competentia
Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet

Ansprechpartnerin in Dortmund

Ursula Bobitka
Wirtschaftsförderung Dortmund
Ostwall 60
44122 Dortmund
Telefon 0231 50-22 608
E-Mail competentia@stadtdo.de

Ansprechpartnerin im Kreis Unna

Anke Jauer
Wirtschaftsförderungsgesellschaft
für den Kreis Unna mbH Friedrich-Ebert-Straße 1959425 Unna
Telefon 02303 27-40 90 E-Mail competentia.jauer@wfg-kreis-unna.de

Weitere Infos

www.competentia.nrw.de/Westfaelisches_Ruhrgebiet
Unsere Partnerinnen und Partner: Die Unternehmenstage führen wir in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund sowie mit der Handwerkskammer Dortmund durch.

 

 

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites