Social Media Marketing: Strategie am Beispiel Eva Ihnenfeldt Teil 1

Wie kann man ein neues Geschäftsfeld am Markt erfolgreich platzieren über Social Media Marketing? Welche Strategie ist sinnvoll, welche Kanäle und welche Tonalität? Und was ist der Unterschied zwischen organischem Marketing und Werbung? Dies erkläre ich am eigenen Beispiel. Wie baue ich mein neues Geschäftsfeld „Karrierecoaching/ Changecoaching/ Berufliches Coaching für Selbstzahler“ auf und welche Rolle spielen dabei Facebook, LinkedIn, Xing, Instagram, Blog, Newsletter und YouTube?

Teil 1: Die 4 P’s im Marketing: Wie baut man diese auf und kann sie kurz zusammenfassen?

Problem und Problemlösung

Zunächst ist es wichtig sich zu verdeutlichen, welches Problem vorliegt und warum die eigene Produktlösung gebraucht wird – und von wem. Daraus ergeben sich Produktgestaltung, Preisfestsetzung, Vertriebswege und Kommunikation.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay 

Die 4 P’s am Beispiel Eva Ihnenfeldt

Product/ Produkt

Eva Ihnenfeldt Coaching: Neben den Coachings für Beruf und Wandel, die über Förderungen aus der Arbeitslosigkeit finanziert werden (AVGS-Gutscheine), haben auch Berufstätige und Berufsrückkehr ohne Leistungsbezug den dringenden Bedarf an beruflichem Coaching. Die Problemlage ist vielfältig. Zwar gibt es viele Karrierecoaches, doch für die mittlere Einkommensklasse klafft eine Lücke. Diesen Menschen gebe ich deutschlandweit die Möglichkeit, über eine moderate Preisgestaltung und völlig freie Wahl der Nutzungshäufigkeit telefonisches Coaching in Anspruch zu nehmen. Telefoncoaching ist meiner Erfahrung nach sehr effizient, da beide Seiten während des Coachings im Web recherchieren können, mitschreiben, sich Links und Informationen gegenseitig zuschicken. Durch die fehlenden Anreisekosten und Raumkosten kann der Preis moderat gehalten werden.

Price/ Preis

Telefoncoaching kann deutschlandweit angeboten werden und erhöht die Zahl der möglichen Kunden. 60 Euro zzgl. USt. pro 45-Minuten-Einheit ist vergleichbar mit einem Friseurbesuch für Damen – also ein Preis, der bei einer Doppel-Einheit für mittlere Einkommen erschwinglich ist. Da es keine längerfristigen Verträge gibt, kann sich jeder Interessierte nach einem kostenfreien Erstgespräch zunächst für einen Termin entscheiden und je nach Bedarf hinzubuchen.

Place (Vertriebswege)

„Wie kommt das Produkt zum Kunden“ ist in diesem Fall simpel: Per Telefon. Wie sind die Vertriebswege, anhand derer sich ein Kunde für das Produkt entscheidet? Die Festlegung dieses Weges ist hingegen aufwändig: Da es ein deutschlandweit angebotenes Produkt ist, wird der Akquisitionsweg hauptsächlich digital erfolgen. Ob auch im Umkreis direkt geworben wird (zum Beispiel per Print) wird im Weiteren entschieden.

Promotion (Kommunikation)

Je nach Produkt gibt es bei den 4 P’s im Marketing unterschiedliche Schwerpunkte bzw. Herausforderungen. Bei rein kommunikativen Digital-Produkten liegt die Herausforderung im kommunikativen Bereich. Hierfür ist es entscheidend, sich empathisch in die Zielgruppe hineinzuversetzen und aus Sicht einer stellvertretenden „Persona“ zu erfassen, was deren Sehnsüchte sind und welche Überzeugungshilfen sie braucht, um sich für das Produkt zu entscheiden.

In der Kommunikationsstrategie, die in den nächsten Teilen weiter ausgeführt wird, wird zunächst analysiert, was das Produkt leisten kann und wie Vertrauen entsteht, sich auf ein kostenloses Erstgespräch einzulassen. Wie bei den meisten Produkten ist das Reviewmarketing/ Empfehlungsmarketing der entscheidende Hebel, um sich langfristig erfolgreich am Markt zu bewähren, um zu wachsen und sich permanent weiterzuentwickeln. Auch das wird in den folgenden Teilen ausgearbeitet.

Teil 2 der Social Media Strategie: Auf der Suche nach dem „idealen Kunden“

Eva Ihnenfeldt: Coach für Beruf, Karriere, (Social Media)-Marketing

Einen Überblick über mein Coachingangebot inklusive Zielgruppen, Honorar für Selbstzahler und mögliche Finanzierungsquellen finden Sie hier in den SteadyNews

Kontaktdaten

Eva Ihnenfeldt
Coach für Beruf, Karriere, (Social Media)-Marketing
Mobil: 017680528749
E-Mail: [email protected]
Impressum

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.