Astrid Schumann: Unisex. Warum sowohl Frauen als auch Männer betroffen sind.

Zum 1. Januar 2013 verlangt die EU eine einheitliche Beitragsregelung für Männer und Frauen bei Personenversicherungen. Während bisher die Langlebigkeit von Frauen zu kleineren Monatsrentengarantien als bei Männern trotz gleicher Beitragszahlung geführt hat, sollen  nun Männer mit den gleichen Bedingungen zufrieden sein.

In der Krankenversicherung, zahlten Frauen in jungen Jahren höhere Beiträge wegen des Geburtenrisikos.
Diese Kosten werden dann auch  Männer tragen.

In der Unfallversicherung wird es keine günstigen Frauentarife mehr geben und die Absicherung des Todesfallrisikos wird für alle  teurer.

Wer in seine Zukunft und die Konsumfähigkeit im Alter investieren möchte, sollte das noch in diesem Jahr tun.
So erhalten  vorausschauend planende Frauen und Männer bis zu 10%  und mehr  Leistung für`s gleiche Geld, wenn der Vertrag noch in diesem Jahr zustande kommt.

Da sollten Mütter, Väter und Großeltern nicht zögern und diese Konditionen auch ihren Kindern oder Enkeln sichern.
Wie das geht verraten wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und wünschen eine gute Woche.
Astrid und Detlef Schumann

 

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.