Google: Wer die schnellste Info liefert ist oben

Google mag PR-Informationen? Stimmt. Präziser: Google mag PR-Informationen sofern sie aktueller sind als die Nachrichten von Zeitungen und Zeitschriften. Dann kann es nämlich passieren, dass die PR-Meldung als Erstes in der News-Anzeige gelistet wird.

Herausgefunden hat dies das Blog Adweek, nach dessen Beobachtungen vereinzelt Pressemitteilungen eher und höher gelistet waren als die eigentlichen Nachrichten selbst. Google PR erklärt dies wie folgt: „Das Ziel der Suche ist es den Nutzern die richtigen Antworten zur jeglicher Zeit so schnell wie möglich anbieten zu können. Das kann dann bedeuten, dass ein Artikel eines etablierten Verlagshauses oder eines kleineren Dienstes oder sogar eine Pressemitteilung als Ergebnis weiter oben steht.“ Google selbst bekommt für das Listen der Pressemitteilungen an erster Stelle übrigens kein Geld wie man versicherte.

Dies könnte für die Zukunft Auswirkungen haben, die alteingesessene Qualitätsjournalisten betrifft oder gar FAZ, ZEIT oder Süddeutsche. Denn schlussendlich bekommt derjenige die Aufmerksamkeit, der als Erster und als Schnellster die Nachricht veröffentlicht – und damit bekommt derjenige dann auch die Klicks, da wir darauf getrimmt sind die ersten Resultate als besonders wertvoll zu empfinden. In Zukunft dürften der Nutzer dann vermehrt Nachrichten sehen, die ohne Prüfung veröffentlicht wurden – redaktionelle Beiträge in den Nachrichten haben somit das Nachsehen. Ob das Gut oder Schlecht ist bleibt abzuwarten.

Quelle: AdWeek

Der selbstständige Journalist und Social Media Redakteur Christian Spließ begleitet Unternehmen und Organisationen bei der erfolgreichen Umsetzung von Social Media Kampagnen. Christian Spließ ist einer der Social Influencer in NRW - vor allem über Twitter und Facebook.

www.homo-narraticus.de

One thought on “Google: Wer die schnellste Info liefert ist oben

  • Reply Newsletter der SteadyNews vom 17. März 2015 - Steadynews | Steadynews 26. März 2015 at 15:22

    […] Google: Wer die schnellste Info liefert ist oben Google mag PR-Informationen? Stimmt. Präziser: Google mag PR-Informationen sofern sie aktueller sind als die Nachrichten von Zeitungen und Zeitschriften. Dann kann es nämlich passieren, dass die PR-Meldung als Erstes in der News-Anzeige gelistet wird. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.