Kurzarbeitergeld auch 2010 – doch nur noch für 18 Monate

Kurzarbeitergeld hat sich in der Krise bewährt: müssten Firmen durch die enormen Auftragseinbußen ihre Mitarbeiter entlassen, hätte dies nicht nur einen gigantischen Anstieg der Arbeitslosenzahlen zur Folge – sondern würde auch einen erheblichen betriebswirtschaftlichen Schaden bedeuten, da die Unternehmen ihre bewährten Mitarbeiter-Teams verlieren würden.

Die Bundesregierung hat sich entschlossen, auch 2010 die erweiterte und vereinfachte Regelung für Kurzarbeit beizubehalten -mit einem Unterschied: es können nur noch 18 Monate, keine 24 Monate mehr beantragt werden. Die jetzige Bezugsfrist von 24 Monaten gilt nur noch für Anträge, die bis Ende 2009 gestellt werden. Das bedeutet, dass Betriebe noch bis Ende 2010 „kurzarbeiten“ lassen können, wenn sie noch in diesem Jahr damit begonnen haben oder es noch bis Ende Dezember 2009 eantragen.

Im nächsten Jahr wird die Bundesagentur für Arbeit weiterhin für die ersten sechs Monate die Hälfte der Sozialabgaben bei Kurzarbeit übernehmen, ab dem siebten Monat sogar die kompletten Sozialbeiträge. Werden die Mitarbeiter während der ersten sechs Monate weiterqualifiziert, können auch in diesem Zeitzraum die Abgaben vollständig übernommen werden. Diese Erleichterung ist bis Ende 2010 befristet.

Jeden Dienstag den Steady-Nachrichtenüberblick direkt erhalten

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.