Home / Recht & Geld / Neues vom Leistungsschutzrecht: GMX. web.de und T-Online streichen Verlagsseiten

Neues vom Leistungsschutzrecht: GMX. web.de und T-Online streichen Verlagsseiten 97

Stefan Niggemeier hat am 15. September 2014 einen sehr interessanten Beitrag veröffentlicht: GMX, web.de und T-Online haben alle Verlagsseiten aus ihren Suchmaschinen ausgelistet, die über VG Media ihre Ansprüche aus dem Leistungsschutzrecht vertreten lassen. Bild.de, Welt.de, derwesten.de und viele andere Zeitungen sind nicht mehr über diese – allerdings eher unbedeutenden – Suchmaschinen findbar. Nur noch bei den bezahlten Anzeigen erscheinen Suchergebnisse der Zeitungsverlage.

Die Auslistung ist verständlich und konsequent. Besucht man die Website von VG-Media, wird deutlich, welchen

Quelle pixabay/ nemo

Quelle pixabay/ nemo

Unternehmenszweck das Unternehmen verfolgt: Die VG Media hat als Verwertungsgesellschaft umfassende Aufgaben zur Wahrung der Urheber- und Leistungsschutzrechte seiner privaten Kunden. Für Online-Presseerzeugnisse gibt es eindeutige Tarife für Suchmaschinenbetreiber, welche sich auf Lizenzgebühren für so genannte Snippets beziehen – also auf die Ergebnisse in Suchmaschinen, wenn zum Beispiel nach einer Zeitung oder einem Artikel gesucht wird.

Google dominiert als Suchmaschine den Markt. Darum pochen die Verlage, die über die VG Media organisiert sind, darauf, dass Google nicht wie T-Online, web.de und GMX die Presseerzeugnisse der Verlage auslisten darf. Google soll gerichtlich gezwungen werden, die Suchergebnisse anzuzeigen – und Lizenzgebühren dafür zu zahlen.

Das Bundeskartellamt hat zwar kürzlich eine dementsprechende Beschwerde deutscher Verlage abgewiesen – doch ob Google tatsächlich auch keine Suchergebnisse mehr vom Axel Springer Verlag, Burda, Funke, M. DuMont Schauberg – und sieben weiteren kleineren Verlagen anzeigen wird, bleibt abzuwarten.

 

 

Über Eva Ihnenfeldt

Eva Ihnenfeldt leitet gemeinsam mit Dennis Arntjen das Unternehmensnetzwerk Kmu-digital.net - das Netzwerk von Unternehmen im digitalen Wandel. Als Expertin für Social Media Marketing berät und begleitet Eva Ihnenfeldt Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung von Social Media Strategien - und übernimmt als Dozentin Lehraufträge für Hochschulen, Kammern und andere Bildungsträger. Eva Ihnenfeldt - Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: e.ihnenfeldt@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites