Rentenversicherungspflicht für Selbstständige: Video mit Ursula von der Leyen

Ich muss gestehen, dass ich prinzipiell sehr einverstanden bin damit, dass auch Selbstständige in die sozialen Sicherungssysteme einbezogen werden. Durch die Hartz Reformen haben sich viele Menschen zu einer Existenzgründung entschlossen, ohne dass sie sich Gedanken über eine ausreichende Altersvorsorge gemacht hätten. Es ist natürlich nicht richtig, wenn die Allgemeinheit für diese Sorglosigkeit aufkommen soll.

Allerdings weiß ich auch, dass es in der Regel drei bis fünf Jahre dauert, bis eine Existenzgründung tragfähig wird. Muss in dieser Zeit schon ein Betrag von 300 bis 500 Euro monatlich in die Altersvorsorge gesteckt werden, ist das ganz einfach ein Killerkriterium für viele Gründungswillige. Durch Zufall habe ich heute ein offizielles Video des Bundesministeriums für Arbeit bei YouTube entdeckt, in dem Ursula von der Leyen am 31. Mai 2012 die derzeitigen Pläne für die Rentenversicherungspflicht für Selbstständige erläutert – acht Minuten, die sich für alle Betroffenen lohnen.

Seit fast zwanzig Jahren auf der "freien Wildbahn" hat Eva Ihnenfeldt sowohl 2004 eine eingetragene Genossenschaft für Existenzgründer gegründet als auch 2011 eine Akademie für die Ausbildung von Social Media Unternehmenden. Lange Zeit war sie Dozentin und Trainerin für Marketing, Kommunikation und Social Media. Heute arbeitet sie als Coach für Menschen im beruflichen Wandel. Ihre Stärke ist es, IST-Situationen zu akzeptieren, Visionen zu erkennen und gemeinsam mit ihren Klienten Strategien zu entwickeln, die sich auch in der Praxis bewähren. Mobil: 0176 80528749 - E-Mail: [email protected]

steadynews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.